"Young Victoria"-Regisseur Jean-Marc Vallée inszeniert den Selbstfindungstrip "Wild" mit Reese Witherspoon - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • "Young Victoria"-Regisseur Jean-Marc Vallée inszeniert den Selbstfindungstrip "Wild" mit Reese Witherspoon
Zurück zur Übersicht
13 23/08

"Young Victoria"-Regisseur Jean-Marc Vallée inszeniert den Selbstfindungstrip "Wild" mit Reese Witherspoon

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Selbstfindung, Memoiren, Wanderung, Reese Witherspoon, Nick Hornby, Jean-Marc Vallée, Cheryl Strayed, Pacific Crest Trail
Für Wild schnürt Reese Witherspoon die Wanderschuhe - das steht schon seit über einem Jahr fest. Nun ist für die Buchverfilmung auch endlich ein geeigneter Regisseur gefunden.

Auf dem Toronto International Film Festival feiert der Dallas Buyers Club von Jean-Marc Vallée (Young Victoria) seine Premiere, der Regisseur hat sich in der Zwischenzeit aber schon dem nächsten Projekt zugewandt. Für Fox Searchlight wird er Wild inszenieren, die Verfilmung der Memoiren von Cheryl Strayed. Die Autorin unternahm eine Wanderung auf dem US-amerikanischen Fernwanderweg Pacific Crest Trail, um sich nach Schicksalsschlägen wie dem Tod ihrer Mutter und dem Ende ihrer Ehe wieder selbst zu finden.

Das Drehbuch zu Wild verfasste ein Schriftsteller, der es sonst eher gewohnt ist, dass andere Autoren seine eigenen Bücher für die große Leinwand adaptieren: Nick Hornby (High Fidelity) zeichnet für das Script verantwortlich. Wann der Dreh zu Wild beginnen soll, ist noch unklar, dafür startet aber Dallas Buyers Club am 30. Januar 2014 in den deutschen Kinos. Reese Witherspoon übernimmt unterdessen eine weitere Rolle in Three Little Words von James Mangold und steht für Inherent Vice von Paul Thomas Anderson erneut mit Joaquin Phoenix vor der Kamera.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope