"Vier Minuten" siegt in Sofia - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • "Vier Minuten" siegt in Sofia
Zurück zur Übersicht
07 12/03

"Vier Minuten" siegt in Sofia

Meinungen
0
Berlin - Auf dem gestern mit einer Galaveranstaltung zu Ende gegangenen 11. Sofia International Film Festival erhielt der deutsche Wettbewerbsbeitrag Vier Minuten gleich mehrere Auszeichnungen. Der Regisseur Chris Kraus wurde von der namhaften Jury unter Vorsitz von Bakhtiar Khudojnazarov (Luna Papa) mit dem Preis für die Beste Regie geehrt.

Darüber hinaus zeichnete die Jury des Verbands der Internationalen Filmkritik FIPRESCI den deutschen Beitrag als Besten Film aus. Vier Minuten erhielt von den Zuschauern Standing Ovations und wurde inzwischen vom Weltvertrieb beta cinema auch nach Bulgarien verkauft, wo der Film im Herbst 2007 anlaufen wird.

Den Hauptpreis Stella Artoix Grand Prix erhielt mit der serbisch-ungarisch-deutschen Koproduktion Die Falle (Regie: Srdan Golubovic) ein weiterer Film mit deutschem Finanzierungshintergrund. Der Special Jury Award wurde dem brasilianischen Beitrag Fish Dreams (Regie: Kirill Mikhanovsky) zugesprochen. Wim Wenders wurde für sein Lebenswerk geehrt.

Das Sofia International Film Festival ist eines der ambitioniertesten, bedeutendsten und größten Filmfestivals Osteuropas, das dieses Jahr mit 80.000 Zuschauern einen neuen Besucherrekord aufstellte.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope