"Vier Minuten" gewinnt VGF-Nachwuchsproduzentenpreis - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • "Vier Minuten" gewinnt VGF-Nachwuchsproduzentenpreis
Zurück zur Übersicht
07 10/01

"Vier Minuten" gewinnt VGF-Nachwuchsproduzentenpreis

Meinungen
0
München - Die Berliner Filmproduktionsfirma Kordes & Kordes Film GmbH gewinnt den mit 60.000 Euro höchstdotierten deutschen Nachwuchsproduzentenpreis für die Produktion des Kinofilms Vier Minuten von Chris Kraus. Mit dem Preis, den die Verwertungsgesellschaft für Nutzungsrechte an Filmwerken mbH (VGF) jährlich auslobt, werden im Rahmen der Verleihung des Bayerischen Filmpreises am 19. Januar 2007 in München die beiden Filmproduzentinnen Alexandra und Meike Kordes ausgezeichnet.

Die VGF vergibt den mit 60.000 Euro dotierten VGF-Nachwuchsproduzentenpreis seit 1995. Unter den bisherigen Preisträgern sind Kinoerfolge wie Das Leben der Anderen (2005), Die Wilden Kerle (2003) oder Bang Boom Bang (1999). Das Preisgeld ist nicht zweckgebunden und soll der Stärkung des Eigenkapitals der jungen Produktionsfirmen dienen, die häufig hohe finanzielle Risiken mit der Produktion von nicht immer kalkulierbaren Filmprojekten eingehen.

Vier Minuten gewann bereits das A-Festival in Shanghai und zählte auf den Hofer Filmtagen 2006 zu den herausragenden Beiträgen. Regisseur Chris Kraus (Scherbentanz) erzählt mit leidenschaftlicher Wucht und mit Hilfe des Darstellerinnen-Duos Monica Bleibtreu und Hannah Herzsprung von der Begegnung zweier ungleicher Frauen, von Auflehnung und Hingabe und von der ungeheueren Kraft der Musik. Vier Minuten startet am 1. Februar 2007 im Verleih von Piffl Medien in den Kinos.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope