Tom Hardy und Takashi Miike nehmen Abstand vom Yakuza-Drama "The Outsider" - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Tom Hardy und Takashi Miike nehmen Abstand vom Yakuza-Drama "The Outsider"
Zurück zur Übersicht
14 22/01

Tom Hardy und Takashi Miike nehmen Abstand vom Yakuza-Drama "The Outsider"

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Japan, Yakuza, Soldat, Tom Hardy, Daniel Espinosa, Takashi Miike
Irgendetwas muss das Script zu The Outsider an sich haben, das Filmemacher in Scharen verjagt. Gerade erst hat Regisseur Takashi Miike nebst Hauptdarsteller Tom Hardy Abstand von dem Projekt genommen.

Genau genommen ist es nicht das erste Mal, dass sich zwei Filmmenschen von The Outsider verabschieden. 2012 waren Daniel Espinosa (Safe House) und Michael Fassbender auf das Yakuza-Drama abonniert, stiegen aber in letzter Minute aus. Im jüngsten Fall gab es nun eine Kettenreaktion. Während schon die Vorproduktion lief, ließ Tom Hardy seine Rolle fallen, was zu starken Verzögerungen geführt und Takashi Miikes Terminkalender gehörig durcheinander gewürfelt hätte. Dem Regisseur blieb keine andere Wahl, als The Outsider ebenfalls aufzugeben.

Dabei klingt die Story durchaus interessant. Das Drama erzählt von einem ehemaligen G.I. und Kriegsgefangenen, der sich in der japanischen Mafia hocharbeitet. Die Idee des Vater-Sohn-Duos Art und John Linson (Produzenten von Fight Club) wurde von Andrew Baldwin (Bastille Day) in ein Drehbuch verwandelt und schaffte es 2011 sogar auf die berühmte Black List. Trotz des definitiv existenten Potentials sieht es jetzt aber erst einmal schlecht für The Outsider aus.

Tom Hardy wird nun erst einmal an dem Thriller Child 44 arbeiten (den witzigerweise wiederum Daniel Espinosa dreht) und in James Gandolfinis letztem Film Animal Rescue zu sehen sein. Takashi Miike widmet sich unterdessen der japanischen Version der Hungerspiele: in As God Says wird eine unschuldige Schulklasse von unbekannten Mächten zu einem tödlichen Wettkampf verdonnert.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope