Til Schweiger dreht in den NOB Studios Hürth - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Til Schweiger dreht in den NOB Studios Hürth
Zurück zur Übersicht
04 03/08

Til Schweiger dreht in den NOB Studios Hürth

Meinungen
0
Hürth - Gestern war Til Schweiger zu Gast in den NOB Studios Hürth. Im NOB Studio 3 entstanden Aufnahmen für seinen neuen Film Barfuß. Dabei handelte es sich um Fahraufnahmen im Regen, die als Anschlussbilder für eine Szene dienen, die bereits Mitte Juni auf der Oberkasseler Rheinbrücke in Düsseldorf gedreht wurde. Darüber hinaus wurden einige Aufnahmen vor Green Screen gemacht, die später für Visual Effects verwendet werden.

Der Drehtag in den NOB Studios Hürth ist der letzte von 37 in Nordrhein-Westfalen. Danach folgen noch zwei Drehtage in Hamburg. Bei seinem neuen Film hat Til Schweiger gleich vier Funktionen auf einmal: Er ist der Hauptdarsteller, Regisseur, Produzent und Co-Autor des Drehbuches. Barfuß hat ein Budget von knapp 4 Mio. Euro und wird von der neu gegründeten, in Köln ansässigen barefoot films in Zusammenarbeit mit Mr. Brown Entertainment und Buena Vista International Film Production (Germany) realisiert. Voraussichtlich im Februar 2005 wird Buena Vista International den Film in die deutschen Kinos bringen.

In der romantischen Komödie Barfuß verhindert der Lebenskünstler Nick (Til Schweiger) beinahe zufällig den Selbstmord von Leila (Johanna Wokalek). Nach der "Rettungsaktion" weicht Leila ihm nicht mehr von der Seite. Gemeinsam brechen die Außenseiter zu einer Reise auf, die ihr Leben verändert.

Der Film ist bis in die Nebenrollen prominent besetzt. Neben Schweiger und Wokalek sind Steffen Wink (Auf Herz und Nieren), Alexandra Neldel (Bang Boom Bang), Michael Mendl (Im Schatten der Macht) und Nadja Tiller zu sehen. Darüber hinaus absolvieren Markus Maria Profitlich, Axel Stein, Jürgen Vogel, Armin Rhode und Marc Keller Gastauftritte.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope