Steve McQueen plant Biopic über den Sänger und Civil Rights-Aktivisten Paul Robeson - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Steve McQueen plant Biopic über den Sänger und Civil Rights-Aktivisten Paul Robeson
Zurück zur Übersicht
14 19/11

Steve McQueen plant Biopic über den Sänger und Civil Rights-Aktivisten Paul Robeson

© Wikimedia Commons
Meinungen
0
Tags: Bürgerrechte, Interview, Sänger, Aktivistin, Steve McQueen, Harry Belafonte, Biopic, Paul Robeson
Nach seinem riesigen Erfolg mit dem Sklavendrama 12 Years a Slave ließ es Steve McQueen anders als die meisten seiner Kollegen ruhig angehen. Nun, ein dreiviertel Jahr nach seiner Auszeichnung mit dem Academy Award, arbeitet der Regisseur aber an einem neuen Projekt.

Und zwar an einem Biopic über den amerikanischen Sänger Paul Robeson, der sich zugleich auch als talentierter Sportler, Schauspieler und Bürgerrechtler hervortat. Seine Tendenz zum Kommunismus brachte ihn in der McCarthy-Ära auf die Schwarze Liste, später setzte er sich für Bürgerrechte und andere soziale Belange ein. Steve McQueen ist von dem Mann fasziniert, seitdem er ein Teenager war und ein Nachbar ihm einen Artikel über Robeson zeigte.

So erklärte er in einem Interview für den Guardian: "Es ging um diesen schwarzen Typen, der in Wales mit den Minenarbeitern sang. Ich war etwa 14 Jahre alt und wusste nicht, wer Paul Robeson war, dieser schwarze Amerikaner in Wales, das erschien mir seltsam. Dann habe ich natürlich rausgefunden, dass dieser Mann ein unglaublicher Mensch war. Sein Leben und sein Erbe war der Film, den ich nach Hunger drehen wollte. Aber ich hatte nicht die Power, hatte nicht den Saft dafür."

An dem Projekt soll sich mittlerweile auch Harry Belafonte beteiligen, wenn auch unklar ist, ob er in eine Rolle schlüpft oder eher eine Funktion hinter der Kamera erfüllt. Steve McQueen arbeitet außerdem an der neuen HBO-Serie Codes of Conduct.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope