Steve McQueen adaptiert die britische 1980er Miniserie "Widows" für die große Leinwand - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Steve McQueen adaptiert die britische 1980er Miniserie "Widows" für die große Leinwand
Zurück zur Übersicht
14 21/11

Steve McQueen adaptiert die britische 1980er Miniserie "Widows" für die große Leinwand

© Wikimedia Commons
Meinungen
0
Tags: Großbritannien, Krimineller, Witwe, 1980er Jahre, Steve McQueen, Adaption, Bankraub, Miniserie, Widows
Erst vor ein paar Tagen hieß es, Steve McQueen wende sich nach seinem großen Erfolg mit 12 Years a Slave einem alten Herzensprojekt zu und verwirkliche ein Biopic über den Bürgerrechtler Paul Robeson. Mittlerweile sieht es allerdings so aus, als ziehe er doch andere Pläne vor.

Berichten zufolge bringt der Regisseur eine Neuauflage der britischen Miniserie Widows in die Kinos. In den 1980er Jahren erzählten die sechs Episoden von Widows von den überlebenden Witwen vier toter Bankräuber, die das Werk ihrer Ehemänner vollenden wollen. Steve McQueen soll den Heist-Movie nicht nur inszenieren, sondern zuvor auch die Drehbuchadaption selbst vornehmen. Noch vor Ende des Jahres sollen die Vorbereitungen für das Projekt anrollen.

Was nun aus dem Robeson-Biopic wird, bleibt vorerst unklar. Im Augenblick beendet McQueen aber erst einmal die Arbeit an der Pilotfolge der neuen HBO-Serie Codes of Conduct mit Devon Terrell.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope