"Sophie Scholl" auf Oscar-Kurs? - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • "Sophie Scholl" auf Oscar-Kurs?
Zurück zur Übersicht
06 31/01

"Sophie Scholl" auf Oscar-Kurs?

Meinungen
0
Berlin - Marc Rothemunds Film Sophie Scholl - Die letzten Tage ist von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) als "Best Foreign Language Film" für einen Oscar nominiert worden.

Nach den hervorragenden Besucherzahlen von Sophie Scholl mit über 1,2 Millionen Besuchern im deutschsprachigen Raum, ist Marc Rothemunds Film nicht nur auf dem deutschen Kinomarkt sehr gefragt, die heutige Nominierung als "Best Foreign Language Film" durch die AMPAS ist nach dem Verkauf in 30 Länder eine großartige Anerkennung.

Der Film der Neue Goldkind Filmproduktion und Broth Film hatte seine Welturaufführung im Wettbewerb der Berlinale 2005 und wurde mit dem Silbernen Bär für die Beste Regie ausgezeichnet. Julia Jentsch erhielt den Silbernen Bär für die Beste Weibliche Hauptrolle. Im Rahmen des Deutschen Filmpreises erhielt der Film drei Auszeichnungen. Sophie Scholl wurde weltweit auf über dreißig Filmfestivals aufgeführt und vielfach ausgezeichnet. Zeitgeist Films bringt den Film am 24. Februar in die amerikanischen Kinos.

"Die Nominierung ist eine großartige Ehre und Belohnung für alle Beteiligten. Der Film hat in seiner weltweiten Akzeptanz unsere Hoffnungen weit übertroffen und wir freuen uns sehr, vor allem auch für die noch lebenden Mitglieder der Weißen Rose und über das verdiente Andenken an den Münchener Widerstand.", so Regisseur Marc Rothemund.

Folgende Filme wurden ebenfalls für den Oscar in der Kategorie "Best Foreign Language Film" nominiert: Paradise Now (Palästina), Joyeux Noel (Frankreich), La Bestia del Cuore (Italien), Tsotsi (Südafrika).

Die 78. Oscar-Verleihung findet am 5. März 2006 in Hollywood statt.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope