"Sehnsucht" gewinnt Filmkunstpreis - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • "Sehnsucht" gewinnt Filmkunstpreis
Zurück zur Übersicht
06 12/06

"Sehnsucht" gewinnt Filmkunstpreis

Meinungen
0
Ludwigshafen - Sehnsucht von Valeska Grisebach hat beim 2. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen den mit 50.000 Euro dotierten Filmkunstpreis gewonnen. Die Jury um Filmemacherin Jutta Brückner (Hitlerkantate) lobte die Lebensechtheit der Protagonisten und beschrieb den Film als ein realistisches Melodram, das eine alte Geschichte von der Sprengkraft der Gefühle fast wortlos erzählt. Der Publikumspreis des Festivals ging an Neun Szenen von Dietrich Brüggemann.

Zehn Tage schlug vom 1. - 11.6. auf der Ludwigshafener Parkinsel das Herz des anspruchsvollen deutschen Films. In den sehr gut besuchten Kinozelten präsentierte das Festival einen gelungenen Querschnitt deutscher Filme. Dass auch der deutsche Film Stars hat, die eine Anziehungskraft auf das Publikum ausüben, zeigte sich besonders bei den Vorstellungen von Offset und Der freie Wille, bei denen die Hauptdarsteller Alexandra Maria Lara bzw. Jürgen Vogel anwesend waren. Auch bei der Verleihung des Preis für Schauspielkunst an den Schauspieler Klaus Maria Brandauer strömten die Massen in die Festivalstadt am Rhein.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope