Ruben Östlunds "Höhere Gewalt" geht für Schweden ins Rennen um die Oscars 2015 - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Ruben Östlunds "Höhere Gewalt" geht für Schweden ins Rennen um die Oscars 2015
Zurück zur Übersicht
14 03/09

Ruben Östlunds "Höhere Gewalt" geht für Schweden ins Rennen um die Oscars 2015

© Alamode Filmverleih
Meinungen
0
Tags: Schweden, Preisverleihung, Academy Awards, Nominierungen, Ruben Östlund, Oscars 2015, Höhere Gewalt
Der schwedische Regisseur Ruben Östlund hat anscheinend ein ausgeprägtes Händchen für Festivalerfolge. Schon sein letztes Werk Play über kriminelle Kinder in Göteborg brachte ihm zahlreiche Auszeichnungen ein.

Dann zeigte Östlund den Nachfolger Höhere Gewalt im vergangenen Mai auf dem Filmfestival von Cannes. Und auch hier gelang es ihm, das Fachpublikum auf seine Seite zu ziehen: die Kritiker feierten das Drama und am Ende winkte ein Preis der Festivalreihe Un Certain Regard. In Höhere Gewalt werden wir Zeugen davon, wie eine schwedische Familie Urlaub in den französischen Alpen macht. Als sich plötzlich eine Lawine löst und genau auf die Restaurant-Terrasse zurollt, auf der die Familie sitzt, ändert sich in wenigen Sekunden die ganze Welt für die vier Menschen. Denn während Mutter Ebba alles daran setzt, ihre Kinder zu schützen, ist Vater Tomas einfach geflohen.

Wie jetzt bekannt wurde, geht Ruben Östlunds Höhere Gewalt für Schweden ins Rennen um die Oscars für den Besten Fremdsprachigen Film. Nachdem die Verleihung im vergangenen Jahr wegen der Olympischen Winterspiele in den März verlegt wurde, findet sie 2015 in der 87. Ausgabe wieder dem regulären Muster entsprechend am 22. Februar statt. Die endgültig Nominierten werden am 15. Januar bekannt gegeben.

Für Deutschland geht im Übrigen das von Dominik Graf inszenierte Liebesdreieck Die Geliebten Schwestern in den Wettkampf um den Auslands-Oscar. Der deutsche Kinostart von Höhere Gewalt ist für den 13. November 2014 anberaumt.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope