• Home
  • News
  • Robert De Niro berät Shia LaBeouf in Sachen Spionage
Zurück zur Übersicht
13 23/04

Robert De Niro berät Shia LaBeouf in Sachen Spionage

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Robert De Niro, Shia LaBeouf, DJ Caruso
Robert De Niro ist ohne Zweifel ein großer Name, in den letzten Jahren hat er jedoch mit seiner Filmauswahl auch diverse Male daneben gegriffen. Demnächst wird er eventuell eine Rolle als krimineller Vater von Shia LaBeouf übernehmen.

Alles begann im Jahre 1996, als der ehemalige CIA-Offizier Jim Nicholson wegen Spionage eine Freiheitsstrafe von 23 Jahren bekam - als höchstrangigster jemals verhafteter Offizier der USA. Sein von Depressionen und einer gescheiterten Armeekarriere gebeutelter Sohn Nathan begann, ihn im Gefängnis zu besuchen und lernte dabei von seinem Daddy gleich ein paar Lektionen in Sachen Spionage.

Paramount will die Story nun unter dem Namen Spy's Kid verfilmen. Einen Drehbuchautoren gibt es noch nicht, der die dokumentierende Artikelserie des Journalisten Bryan Denson aus dem The Oregonian adaptieren könnte. Dafür aber einen Regisseur: DJ Caruso, der bereits Filme wie Disturbia und Eagle Eye - Außer Kontrolle drehte, zeichnet für das Projekt verantwortlich. Für die Rolle des Vaters ist Robert De Niro im Gespräch, und Shia LaBeouf, der zuletzt in The Necessary Death of Charly Countryman sein Schauspieltalent unter Beweis stellte, soll den leicht zu manipulierenden Nathan geben. Zuvor wird er aber erst noch in The Company you Keep von Robert Redford und Nymphomaniac von Lars von Trier zu sehen sein.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope