Ritesh Batra ("Lunchbox") dreht "The Sense of Ending" mit Charlotte Rampling, Jim Broadbent u.A. - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Ritesh Batra ("Lunchbox") dreht "The Sense of Ending" mit Charlotte Rampling, Jim Broadbent u.A.
Zurück zur Übersicht
15 10/08

Ritesh Batra ("Lunchbox") dreht "The Sense of Ending" mit Charlotte Rampling, Jim Broadbent u.A.

© Wikimedia Commons
Meinungen
0
Tags: Freundschaft, London, Literaturverfilmung, Charlotte Rampling, Emily Mortimer, Jim Broadbent, Adaption, Erinnerungen, Ritesh Batra, Harriet Walter, Michelle Dockery, Man Booker Preis
Mit Lunchbox lieferte Ritesh Batra ein einfühlsames, liebenswertes Spielfilmdebüt ab. Jetzt plant er in England zu drehen.

Für sein zweites Werk gelang es dem Regisseur schon vor einer Weile, Jim Broadbent für die Hauptrolle heranzuziehen und soeben verfeinerte er den Cast mit Charlotte Rampling, Emily Mortimer, Harriet Walter und Michelle Dockery (Downton Abbey). Verfilmt wird der Roman The Sense of Ending von Julian Barnes, der 2011 mit dem Man Booker Preis ausgezeichnet wurde.

In The Sense of Ending steht der geschiedene und pensionierte Tony Webster (Broadbent) im Mittelpunkt, der sich daran erinnert, wie er sich mit seiner Clique in der Schule ewige Freundschaft schwor. Seine routinierte, einsame Existenz gerät gehörig ins Wanken, als ihm ein Tagebuch eines alten Freunden in die Hände fällt, das all seine Ansichten radikal infrage stellt. Der Newcomer Nick Payne adaptiert den Roman und der sechswöchige Dreh beginnt am 16. August on location in London und Bristol.

Charlotte Rampling ist ab dem 10. September 2015 übrigens wieder im Berlinale-Beitrag 45 Years in den deutschen Kinos zu sehen, für den sie als Beste Schauspielerin mit einem Bären ausgezeichnet wurde. Zuletzt stand sie für das Drama Waiting for the Miracle To Come und den Mysterythriller Seances vor der Kamera.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope