Rachel McAdams stößt zum Cast des 3D-Dramas "Every Thing Will Be Fine" von Wim Wenders - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Rachel McAdams stößt zum Cast des 3D-Dramas "Every Thing Will Be Fine" von Wim Wenders
Zurück zur Übersicht
13 21/08

Rachel McAdams stößt zum Cast des 3D-Dramas "Every Thing Will Be Fine" von Wim Wenders

© Wikimedia Commons
Meinungen
0
Tags: Schriftsteller, Unfall, Gewissen, Wim Wenders, James Franco, Kindstod, 3D, Charlotte Gainsbourg, Beziehungskonflikte, Rachel McAdams
Seit etwa einem Jahr plant Wim Wenders sein neues Drama, und nun findet endlich der Dreh in der kanadischen Stadt Montreal statt. Der ohnehin schon spannende Cast ist vor Kurzem noch interessanter geworden: Rachel McAdams ist hinzugestoßen.

Das Script zum neuen Film von Wim Wenders stammt von Bjørn Olaf Johannessen (Mirush und sein Vater) und erzählt die Geschichte des Schriftstellers Tomas, der in einen Unfall verwickelt wird, in dem ein Junge stirbt. Zwar trifft Tomas keine direkte Schuld, doch sein Gewissen plagt ihn und beeinflusst sein Leben so sehr, dass sogar seine Beziehung in die Brüche geht. Über eine Zeitspanne von stolzen zwölf Jahren soll Every Thing Will Be Fine Tomas begleiten.

Nun gilt als bestätigt, dass Rachel McAdams in dem Drama die Freundin von Tomas (James Franco) spielen wird, eine Rolle, die ursprünglich die Filmemacherin Sarah Polley übernehmen sollte. Aber auch der übrige Cast von Every Thing Will Be Fine lässt kaum Wünsche offen. So spielt beispielsweise Charlotte Gainsbourg (Antichrist) die Mutter des zu Tode gekommenen Jungen und Robert Naylor (Erster auf dem Mars) seinen Bruder. Einen weiteren Part übernimmt die Kanadierin Marie-Josée Croze (Schmetterling und Taucherglocke).

Auch wenn wir in Every Thing Will Be Fine 3D-Billen (er)tragen müssen, scheint der neue Film von Wim Wenders doch ein Projekt zu sein, das im Auge zu behalten sich lohnt. Fans des Regisseurs dürfen sich außerdem auf seinen Architektur-Dokumentarfilm Kathedralen der Kultur freuen, den er gemeinsam mit anderen Filmemachern wie Robert Redford verwirklicht.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope