Preis der deutschen Filmkritik für "Requiem" - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Preis der deutschen Filmkritik für "Requiem"
Zurück zur Übersicht
07 14/02

Preis der deutschen Filmkritik für "Requiem"

Meinungen
0
Berlin - Requiem von Regisseur Hans-Christian Schmid ist als Bester Spielfilm mit dem Preis der deutschen Filmkritik 2006 ausgezeichnet worden. Hauptdarstellerin Sandra Hüller wurde als Beste Schauspielerin geehrt.

Insgesamt vier Preise gingen an Das Leben der Anderen von Florian Henckel von Donnersmarck. Das Oscar-nominierte Stasi-Drama erhielt Auszeichnungen für das Beste Spielfilmdebüt, den Besten Schnitt und die Beste Kamera. Zudem erhieltUlrich Mühe den Preis für den Besten Hauptdarsteller.

Der Preis der deutschen Filmkritik wird vom Verband der deutschen Filmkritik, einem Interessenverband von Filmjournalisten, Filmwissenschaftlern und Filmhistorikern, vergeben. Berücksichtigt werden nur deutsche Produktionen, die im Vorjahr im Kino zu sehen waren.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope