• Home
  • News
  • "Poll" begeistert beim Toronto Film Festival
Zurück zur Übersicht
10 20/09

"Poll" begeistert beim Toronto Film Festival

© Piffl Medien
Meinungen
3
Toronto - Die Welturaufführung des neuen Kinofilms Poll von Chris Kraus (Vier Minuten) hat das Premierenpublikum auf dem gestern zu Ende gegangenen 35. Toronto International Film Festival zu Beifallsstürmen hingerissen.

Vor 1.300 Zuschauern im altehrwürdigen Elgin-Theatre wurden der Regisseur und die drei Hauptdarsteller Paula Beer, Edgar Selge und Tambet Tuisk begeistert gefeiert. Die kanadische Presse würdigte das historische Drama um ein 14-jähriges Mädchen, das kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges einen estnischen Revolutionär vor ihrer eigenen Familie versteckt, als eine der Festivalperlen des Programms: "Ein unglaublich guter Film!" (680 news). "Das gut konstruierte Drama hat Spannung und kraftvoll gezeichnete Charaktere." (Laws Live Journal). "Bemerkenswert gestaltete Sets, eine sensible Kameraarbeit, ein erlesener Cast mit einer formidablen Leistung der jungen Paula Beer in der Hauptrolle." (Screen International).

Poll wurde in Toronto als "Special Presentation" programmiert, der neben den Galas renommiertesten Reihe dieses größten Publikumsfestivals der Welt. Neben Chris Kraus stellten Regisseure wie Clint Eastwood, Danny Boyle, Alain Corneau, Michael Winterbottom, Stephen Frears, Mike Leigh und Woody Allen in dieser Festivalkategorie ihre neuesten Werke vor.

Die deutsch-österreichisch-estnische Koproduktion startet am 6. Januar 2011 im Verleih von Piffl Medien in den deutschen Kinos.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope