Pedro Almodóvar produziert Literaturverfilmung "Zama" von Lucrecia Martel - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Pedro Almodóvar produziert Literaturverfilmung "Zama" von Lucrecia Martel
Zurück zur Übersicht
13 17/12

Pedro Almodóvar produziert Literaturverfilmung "Zama" von Lucrecia Martel

© Wikimedia Commons
Meinungen
0
Tags: Spanien, Argentinien, Literaturverfilmung, Pedro Almodóvar, Lucrecia Martel
Die argentinische Regisseurin Lucrecia Martel ist noch immer ein Geheimtipp, obwohl Kenner auf ihre Filme wie Die Frau ohne Kopf schwören. Bald könnte der Name aber auch einem größeren Publikum ein Begriff werden, denn die Filmemacherin hat ihr erstes Projekt mit einem großen Budget an Land gezogen.

Seit Lucrecia Martel 2009 Die Frau ohne Kopf ablieferte, arbeitete sie ein wenig an Kurzfilmprojekten und bekundete 2012 schließlich ihr Interesse an der Literaturverfilmung Zama. Seitdem wurde es wieder ruhig um die Regisseurin und das Projekt, doch das ändert sich nun.

Zama basiert auf dem gleichnamigen Roman des argentinischen Schriftstellers Antonio di Benedetto, der 1956 herauskam und sich um Don Diego de Zama, einen Vertreter der spanischen Krone dreht. Dieser versucht sich im Jahre 1790 in einem ungenannten lateinamerikanischen Land bis nach Buenos Aires durchzuschlagen. Schon das historische Setting spricht dafür, dass Zama in Sachen Budget das bisher größte Projekt von Lucrecia Martel wird. Außerdem ist nun ein äußerst prestigeträchtiger Name hinzugestoßen: kein Geringerer als der spanische Kultregisseur Pedro Almodóvar fungiert bei Zama mit seiner Firma El Deseo als Produzent.

Wenn man der Zeitung Buenos Aires Herald Glauben schenken darf, wird die Produktionsphase von Zama im kommenden Jahr in den argentinischen Städten Corrientes und Formosa beginnen. Es bleibt also noch genügend Zeit, bis dahin die bisher existierenden Filme von Lucrecia Martel aufzuholen. Neben dem bisher genannten Thriller handelt es sich dabei um das Drama La niña santa und die Dramedy La Ciénaga - Morast.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope