Patrick Wilson & Matthew Fox von Kannibalen bedroht im Western "Bone Tomahawk" - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Patrick Wilson & Matthew Fox von Kannibalen bedroht im Western "Bone Tomahawk"
Zurück zur Übersicht
14 25/09

Patrick Wilson & Matthew Fox von Kannibalen bedroht im Western "Bone Tomahawk"

© Creative Commons
Meinungen
0
Tags: Flucht, Western, Kannibalismus, Gefangenschaft, Matthew Fox, Kurt Russell, Patrick Wilson, Richard Jenkins, Brutalität, S. Craig Zahler
Mit seinem jüngsten Film, der Actionkomödie Stretch von Joe Carnahan, gab es in Sachen Verleih allerhand Probleme. Bis heute ist der Film nicht in den Kinos. Vielleicht hat Patrick Wilson mit Bone Tomahawk mehr Glück.

Dabei soll der Film nicht gerade ein heiteres Thema behandeln. Ganz im Gegenteil: der Western wird als extrem brutal beschrieben. Darin geht es um eine Gruppe vierer Männer, die von kannibalischen Höhlenmenschen am Rande der Zivilisation festgehalten werden und ihre Flucht planen. Schon seit einiger Zeit stehen die Schauspieler Kurt Russell und Richard Jenkins dafür in den Startlöchern. Jetzt sind Patrick Wilson und Matthew Fox zum Cast hinzugestoßen.

Wilson wird in Bone Tomahawk die Rolle des Cowboys Arthur O'Dwyer spielen, der durch einen unvorhersehbaren Unfall von seiner Laufbahn abgebracht wird. Fox übernimmt hingegen den Part des John Brooder, dessen dunkle Neigungen ihn an die äußerste Grenze des Westens verschlagen haben. Als Regisseur und Drehbuchautor für Bone Tomahawk konnte S. Craig Zahler verpflichtet werden, der bislang vor allem als Schriftsteller auf sich aufmerksam machte. Sein Roman Mean Business on North Ganson Street wird mit Leonardo DiCaprio verfilmt und sein Blacklist-Script The Brigands of Rattleborge brachte ihm einen Vertrag über drei Filme mit Warner Bros. ein.

Patrick Wilson konnte für die nahe Zukunft allerlei neue Parts ergattern. So spielt er beispielsweise in der Comic-Adaption Ant-Man mit und wird unter anderem im Thriller The Man on Carrion Road oder Andy Goddards Set Fire to the Stars zu sehen sein.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope