Olivier Assayas "Idol's Eye" mit Robert De Niro, Robert Pattinson & Rachel Weisz abgesagt - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Olivier Assayas "Idol's Eye" mit Robert De Niro, Robert Pattinson & Rachel Weisz abgesagt
Zurück zur Übersicht
14 04/11

Olivier Assayas "Idol's Eye" mit Robert De Niro, Robert Pattinson & Rachel Weisz abgesagt

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Mafia, Krimineller, Chicago, Überfall, Robert De Niro, Robert Pattinson, Rachel Weisz, Olivier Assayas, Benaroya Pictures, Produktionsstopp
Alles hatte so gut ausgesehen: für Idol's Eye von Olivier Assayas sollten mittlerweile eigentlich Robert De Niro, Robert Pattinson und Rachel Weisz vor der Kamera stehen. Stattdessen wurde der Film nun kurzfristig abgesagt.

Und zwar endgültig - wegen finanzieller Unstimmigkeiten. Idol's Eye war die Adaption eines Zeitungsartikels namens Boosting the Big Tuna aus einem 2007er Playboy und erzählte von einer handvoll ordinären Kriminellen, die einen Erotikladen ausraubten, der ungünstigerweise dem großen Chicagoer Mafiaboss Tony Accardo gehörte. Ein vielversprechendes Projekt - nur dass die Produktionsfirma Benaroya Pictures sich nun gezwungen sah, die Produktion bis auf Weiteres zu stoppen.

In einem offiziellen Statement heißt es: "Die Firma kann ihre Investition nicht weiterhin so gefährden und war gezwungen, den cash flow der Produktion zu stoppen. Dies wollten wir alle vermeiden, doch da die Macher immer wieder Finanzkriterien und Deadlines verpassten, auf die sich alle Parteien geeinigt hatten, sahen wir keine andere Option. Benaroya Pictures plant, die Rechte an dem Film zu behalten und damit fortzufahren, sobald wir ein überarbeitetes Drehbuch vorliegen haben und eine neue Crew versammeln konnten." Ob bis dahin allerdings die jetzigen Schauspieler an Bord bleiben, ist fraglich - schließlich haben alle drei außerordentlich volle Terminkalender. Für's Erste wird Idol's Eye wohl im Produktions-Limbus verschwinden. Die Wolken von Sils Maria, die jüngste Regiearbeit von Olivier Assayas, startet im Übrigen am 18. Dezember 2014 in den deutschen Kinos.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope