Nicolas Cage als erblindender CIA-Agent in "The Dying of the Light" von Paul Schrader - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Nicolas Cage als erblindender CIA-Agent in "The Dying of the Light" von Paul Schrader
Zurück zur Übersicht
13 31/07

Nicolas Cage als erblindender CIA-Agent in "The Dying of the Light" von Paul Schrader

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: CIA, Agent, Blindheit, Harrison Ford, Nicolas Cage, Nicolas Winding Refn, Paul Schrader
Bei der Premiere seines neuen Films The Canyons erzählte Paul Schrader, er wolle Ende des Jahres einen Streifen mit Nicolas Cage in der Hauptrolle drehen. Bei diesen Plänen handelt es sich um The Dying of the Light.

The Dying of the Light erzählt von einem CIA-Agenten, der während seiner letzten Mission blind wird. Harrison Ford war zuerst für die Hauptrolle im Gespräch. Als er allerdings las, wie sich die Story um seine Figur entwickeln sollte, ließ er das Projekt fallen und so starben die Verhandlungen um den ursprünglich unter der Regie von Nicolas Winding Refn geplanten Film. Der Däne drehte lieber Drive und im letzten Monat unterzeichnete letztlich Paul Schrader.

"Der nächste Film, den ich mache, ist mit Nicolas Cage und es wird ein viel konventionellerer Prozess", erzählte der Regisseur (Ein Leben für ein Leben - Adam Resurrected) nun bei seiner Filmpremiere in New York City. Bisher ist der Darsteller der einzig Involvierte, zu den Zeiten von Nicolas Winding Refn gab es allerdings auch Berichte, dass Channing Tatum eine Rolle in The Dying of the Light übernehmen solle. Ob der Darsteller nach wie vor beteiligt ist oder doch ganz andere Namen am Ende auf der Besetzungsliste landen werden, dürfte sich in nächster Zeit herausstellen.

Erst einmal warten wir aber hierzulande auf den deutschen Kinostart von The Canyons, in dem Lindsay Lohan und James Deen sich in den Sündenpfuhl Hollywood stürzen.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope