• Home
  • News
  • Neue Details über Terrence Malicks "Knight of Cups" und "Project V" aufgetaucht
Zurück zur Übersicht
14 09/12

Neue Details über Terrence Malicks "Knight of Cups" und "Project V" aufgetaucht

© Michael Brown / Creative Commons 2.0
Meinungen
0
Tags: Musik, Dreiecksbeziehung, Austin, Festival, Christian Bale, Terrence Malick, Ryan Gosling, Michael Fassbender, Rooney Mara, Natalie Portman, Cate Blanchett, Beziehungskonflikte
Seit To the Wonder ist einige Zeit vergangen und die Welt der Cinephilen wartet sehnsüchtig darauf, dass Terrence Malick seine zwei in Arbeit befindlichen Filme veröffentlicht. Jetzt sind immerhin ein paar neue Details aufgetaucht.

Bei den Professional Days Of Cinema im italienischen Sorrento wurde nun ein wenig Material der beiden Werke potentiellen Verleihern gezeigt und im Anschluss landeten einige Infos auf der Seite Cinefilos. Der erste Film ist bekanntermaßen ein Musikdrama, das in der Szene von Austin spielt und Akteure wie Ryan Gosling, Rooney Mara, Michael Fassbender, Natalie Portman oder Cate Blanchett vor der Kamera vereint. Obwohl noch namenlos, wird es aktuell unter dem Arbeitstitel Project V gehandelt und erzählt die Geschichte eines Musikstars (Gosling), der sich in einem aufreibenden Liebesdreieck mit seiner Freundin (Mara) und seinem Geschäftspartner (Fassbender) wiederfindet. Der Film markiere nach Experimenten wie The Tree of Life Malicks Rückkehr zur Narration.

Das zweite Projekt Malicks trägt schon seit Langem einen Titel: in Knight of Cups spiele Christian Bale eine Figur auf der Suche nach sich selbst und auch hier seien zwei Frauenrollen mit Portman und Blanchett besetzt. Außerdem vermische der Soundtrack klassische Musik mit Rock'n'Roll.

Und nun die große ungeklärte Frage: wann können wir mit Malicks neuen Werken in den Kinos rechnen? Einerseits stehen die Chancen gut, dass zumindest einer der Filme auf dem kommenden Filmfestival von Cannes seine Premiere feiert oder anderweitig im Festival-Circuit auftaucht. Andererseits war der Regisseur in Sachen Distribution schon immer für eine Überraschung gut. Es ist wohl nach wie vor Geduld vonnöten.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope