Miles Teller produziert und spielt in "Home Is Burning" von Jonathan Levine - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Miles Teller produziert und spielt in "Home Is Burning" von Jonathan Levine
Zurück zur Übersicht
15 14/04

Miles Teller produziert und spielt in "Home Is Burning" von Jonathan Levine

© CC BY-SA 3.0 Georges Biard
Meinungen
0
Tags: Krankheit, Krebs, Familie, Memoiren, Literaturverfilmung, Jonathan Levine, Pfleger, Miles Teller, Adaption, ALS
Dass in Miles Tellers Karriere gerade alle Wege nach oben führen, das kann momentan wohl niemand leugnen. Nach The Life and Times of the Stopwatch Gang beteiligt er sich nun schon an seinem zweiten Film als Produzent.

Gemeinsam mit der Produktionsfirma New Line sicherte er sich die Rechte an den Memoiren Home Is Burning, dem Debüt des Schriftstellers Dan Marshall, das im kommenden Oktober via Flatiron Books veröffentlich wird. Darin erzählt der Autor von seiner Zeit als Studienabsolvent in Los Angeles, wo er plötzlich die Nachricht von der Erkrankung seiner Eltern erhält: seine Mutter muss sich von einer Krebs-Behandlung erholen und sein Vater hat die Diagnose ALS erhalten. Also zieht Dan gemeinsam mit seinen Geschwistern wieder im Keller des Elternhauses ein, um die Pflege zu übernehmen.

Miles Teller will Home Is Burning nicht nur produzieren, sondern darin auch die Hauptrolle übernehmen. Marshall selbst nimmt die Adaption des Buches vor und als Regisseur ist bereits Jonathan Levine an Bord, der mit 50/50 - Freunde fürs (Über)leben bereits einen thematisch ähnlich gelagerten Film ablieferte.

Für Teller läuft derweil alles wie geschmiert. Gemeinsam mit Anna Kendrick hat er die Komödie Get a Job abgedreht und spielt in Bleed for This den Boxer Vinny Pazienza. Derzeit steht er für Todd Phillips Kifferkomödie Arms and the Dudes vor der Kamera und dazu kommt noch der Superheldenfilm The Fantastic Four, in dem er ab dem 06. August 2015 auf der großen Leinwand zu sehen ist.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope