• Home
  • News
  • Mike Binder ("Black Or White") inszeniert seinen ersten eigenen Roman "Keep Calm" für New Line
Zurück zur Übersicht
16 14/01

Mike Binder ("Black Or White") inszeniert seinen ersten eigenen Roman "Keep Calm" für New Line

© Columbia Pictures
Meinungen
0
Tags: Terrorismus, MI6, Schriftsteller, Verschwörung, Politik, Literaturverfilmung, Thriller, Action, Adaption, Downing Street, Debüt, New Line, Mike Binder
Zuletzt brachte der Filmemacher Mike Binder das Drama Black Or White mit Kevin Costner und Octavia Spencer in die Kinos. Mittlerweile hegt er aber auch schriftstellerische Ambitionen.

Im Verlag Henry Holt bringt Binder im kommenden Monat seinen Debütroman Keep Calm in die Buchläden. Und weil alles gar nicht schnell genug gehen kann, hat sich New Line Cinema daran bereits die Rechte gesichert. Neben der Regie soll Binder auch das Drehbuch erarbeiten.

Beschrieben wird Keep Calm im Übrigen als Actionthriller, in dem ein Amerikaner zufällig in ein Ereignis involviert und von einer MI6-Agentin zur Downing Street gebracht werden soll. Dort fasst der Autor aktuell relevante Themen aus der Politik auf und sucht die Auseinandersetzung über Verschwörungstheorien und Terrorismus.

Mit Keep Calm arbeitet Mike Binder allerdings nicht das erste Mal für New Line: für Reese Witherspoon und Bruna Papandrea adaptierte er dort die Memoiren The Napkin Notes von Garth Callaghan. Außerdem steht der Filmemacher hinter der preisgekrönten HBO-Serie The Mind Of The Married Man und arbeitet als Autor für die Serie Ray Donovan.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München