Michel Hazanavicius ("The Artist") kehrt mit "Will" zur Regie von Komödien zurück - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Michel Hazanavicius ("The Artist") kehrt mit "Will" zur Regie von Komödien zurück
Zurück zur Übersicht
15 02/04

Michel Hazanavicius ("The Artist") kehrt mit "Will" zur Regie von Komödien zurück

© Delphi Filmverleih
Meinungen
0
Tags: Interview, Filmfestival, Komödie, Jean Dujardin, Michel Hazanavicius, Bérénice Béjo, Amerika, Vilnius
Nach seinem ersten Über-Erfolg mit The Artist konnte Michel Hazanavicius nicht mehr so recht an sein Einstiegsniveau anknüpfen. Das Kriegsdrama The Search wurde vom Publikum nicht allzu begeistert aufgenommen. Vielleicht sind für den Regisseur aber Komödien eine sicherere Sache.

Zumindest vor dem Versuch schreckt der französische Filmemacher nicht zurück. Wie er jetzt in einem Interview auf dem Internationalen Filmfestival von Vilnius bekannt gab, plant er noch innerhalb diesen Jahres Will zu inszenieren, eine Komödie, deren Script von Demetri Martin (Important Things With Demetri Martin) schon seit einem guten Jahrzehnt in irgendwelchen Schubladen Schimmel ansetzte. Hazanavicius habe es jedoch ausgesprochen gut gefallen: "Ich mochte das Drehbuch - es gibt darin keinen Zynismus oder Ironie, es ist eine sehr positive Komödie. Darin ist nichts Gemeines. Es ist eine komplett amerikanische Komödie; das kann sehr gut und sehr lustig sein."

Der Cast für Will ist noch nicht beisammen, der Regisseur schloss aber schon einmal eine weitere Zusammenarbeit mit seinem Lieblingsschauspieler Jean Dujardin aus - dazu sei der Film eben zu amerikanisch. Wieder mit seiner Ehefrau Bérénice Béjo zu drehen, könne er sich hingegen sehr gut vorstellen.

Wenn alles nach Plan läuft, können wir bereits im kommenden Jahr mit Will in den Kinos rechnen. Zuletzt hatte sich Michel Hazanavicius außerdem für die Regie des Historiendramas In the Garden of Beasts interessiert.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope