Marion Cotillard übernimmt die weibliche Hauptrolle im Spionagethriller von Robert Zemeckis - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Marion Cotillard übernimmt die weibliche Hauptrolle im Spionagethriller von Robert Zemeckis
Zurück zur Übersicht
15 09/06

Marion Cotillard übernimmt die weibliche Hauptrolle im Spionagethriller von Robert Zemeckis

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Brad Pitt, Robert Zemeckis, Marion Cotillard, Spionage, Thriller, Historienfilm, Steven Knight, Terminschwierigkeiten
Macbeth und Assassin's Creed mögen spannende Projekte sein, einen Alleinanspruch auf Marion Cotillard hat Regisseur Justin Kurzel deshalb aber noch lange nicht. Im Augenblick verhandelt die Schauspielerin um eine weitere große Rolle, die ihren Terminkalender gehörig durcheinander würfelt.

Wie es aussieht, steht Cotillard kurz davor, für den unbetitelten Spionagethriller zu unterschreiben, den Robert Zemeckis demnächst mit Brad Pitt in der männlichen Hauptrolle zu drehen plant. Dabei ist bisher nicht nur der Titel unbekannt - auch die Inhalte des Scripts von Steven Knight (Madame Mallory und der Duft von Curry) werden nach wie vor unter Verschluss gehalten.

Zemeckis und Pitt scheint aber sehr an der Zusammenarbeit mit Marion Cotillard zu liegen, jedenfalls stellten sie ihre komplette Jahresplanung zugunsten der Schauspielerin um: der Spionagethriller sollte im Herbst gedreht werden, was sich mit dem Spätsommershoot von Assassin's Creed gebissen hätte. Also verschoben die Beteiligten den Film nun auf das erste Quartal 2016: das erlaubt Cotillard beide Filme hintereinander zu drehen, Brad Pitt kann War Machine in seinen Terminkalender quetschen und Robert Zemeckis erhält die Zeit, um im Herbst Promoarbeit für seinen jüngsten Film The Walk zu machen.

Hierzulande wird der Film, in dem Joseph Gordon-Levitt zwischen den Twin Towers balanciert, am 01. Oktober 2015 starten. Kurz darauf - nämlich am 29. Oktober 2015 - kommt dann auch schon Justin Kurzels Macbeth in die Kinos.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope