• Home
  • News
  • Lone Scherfig gewinnt Lily James & Sam Claflin für die Literaturverfilmung "Their Finest Hours and a Half"
Zurück zur Übersicht
14 28/10

Lone Scherfig gewinnt Lily James & Sam Claflin für die Literaturverfilmung "Their Finest Hours and a Half"

© Creative Commons
Meinungen
0
Tags: Zweiter Weltkrieg, Großbritannien, Literaturverfilmung, Filmcrew, Sam Clafin, Lily James, Adaption, Patriotismus, Lone Scherfig
Erst vor ein paar Wochen ist das Drama The Riot Club in den deutschen Kinos gestartet, und wer es mochte, wird sich über diese Neuigkeiten freuen. Die Regisseurin und der Hauptdarsteller sind nämlich schon bald wiedervereint.

Die Dänin Lone Scherfig hat sich bereits dafür entschieden, was für einen Film sie als nächstes dreht. Sie adaptiert den 2009er preisgekrönten Roman Their Finest Hour and a Half von Lissa Evans, in dem eine britische Crew kurz nach dem Zweiten Weltkrieg einen patriotischen Film zu drehen versucht, um die Moral im Land wieder zu heben. Jedoch stellt sich dieses Unterfangen erwartungsgemäß als nicht allzu leicht heraus.

Als Drehbuchautorin wurde bereits Gabby Chiappe angeheuert, die bisher vorrangig für das Fernsehen arbeitete und der Dreh wird voraussichtlich im Sommer 2015 stattfinden. Fehlen noch die Hauptdarsteller. Berichten zufolge konnte Scherfig Sam Claflin - eben einen der Akteure aus The Riot Club - und seine Kollegin Lily James gewinnen, die aktuell für Pride and Prejudice and Zombies von Burr Steer vor der Kamera steht. Als Produzenten konnten die Firmen Wild Gaze und Number 9 Films verpflichtet werden.

Mit seinen beiden Hauptdarstellern liegt Their Finest Hour and a Half jedenfalls voll im Trend, gehören die beiden doch momentan zu den beliebtesten Jungschauspielern Großbritanniens. Lily James ist beispielsweise für die Miniserie War and Peace im Gespräch und Sam Claflin steht ab dem 30. Oktober 2014 an der Seite von Lily Collins in Love, Rosie - Für immer vielleicht.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope