Leander Haußmann dreht NVA - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Leander Haußmann dreht NVA
Zurück zur Übersicht
04 16/07

Leander Haußmann dreht NVA

Meinungen
0
Bad Düben - Millionen ostdeutsche Männer haben es erlebt. Regisseur Leander Haußmann (Sonnenallee, Herr Lehmann) macht einen Film darüber. NVA handelt vom Wehrdienst in der ostdeutschen Armee. Die Dreharbeiten in einer reanimierten NVA-Kaserne von Bad Düben haben diese Woche begonnen, die schwere sowjetische Technik verbraucht enorme Treibstoffmengen und über 400 Komparsen haben in Originaluniformen das Marschieren gelernt.

Kim Frank (Sänger der Teenie-Band Echt) muss in seiner ersten Kinorolle DDR-Soldatenlieder singen. Geschrieben wurde NVA von Thomas Brussig (Helden wie wir, Sonnenallee) gemeinsam mit Leander Haußmann
Zur Besetzung gehören außerdem Oliver Bröcker, Maxim Mehmet, Philippe Graber, Jasmin Schwiers sowie Ignaz Kirchner, Torsten Michaelis, Steffi Kühnert, Uwe Dag Berlin, Ralf Dittrich und natürlich Detlev Buck.

Gefördert wird die Boje Buck Produktion vom Medienbord Berlin-Brandenburg, der Filmförderanstalt, der Mitteldeutschen Medienförderung, der Filmförderung Hamburg und dem BKM.

NVA kommt im Sommer 2005 im Verleih von Delphi ins Kino.

Weitere Infos zum Filme gibt es unter: www.nva-deraugenzeuge.de

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope