• Home
  • News
  • Lars von Trier verursacht Eklat bei Dreharbeiten zu Manderley
Zurück zur Übersicht
04 29/04

Lars von Trier verursacht Eklat bei Dreharbeiten zu Manderley

Breites Bild
Meinungen
0
Kopenhagen - Bei den Dreharbeiten zu dem neuesten Film von Lars von Trier, Manderley ist es zu einem Eklat gekommen. Der amerikanische Schauspieler John C. Reilly weigerte sich die Dreharbeiten fortzusetzen, weil Regisseur von Trier vor laufender Kamera einen Esel schlachten wollte. Zentropa, Triers Produktionsfirma, behauptet die Schlachtung des Tieres, das ansonsten hätte eigeschläfert werden müssen, sei unter tierärztlicher Aufsicht vorgenommen worden, um nicht den Zorn amerikanischer Tierschutzverbände zu erregen. John C. Reilly wird kurzfristig durch Zeljo Ivanek ersetzt. Manderley ist die Fortsetzung von Lars von Triers hochgerühmten Film Dogville.

Ihre Meinung zu dieser Meldung

Ihre Meinung zu dieser Meldung. (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Cineplex Kinos