• Home
  • News
  • Juno Temple u.A. an Bord des The Kinks-Biopics "You Really Got Me" von Julien Temple
Zurück zur Übersicht
15 26/05

Juno Temple u.A. an Bord des The Kinks-Biopics "You Really Got Me" von Julien Temple

© Creative Commons
Meinungen
0
Tags: Musiker, Großbritannien, Brüder, 1960er Jahre, Band, Juno Temple, Biopic, George Mackay, Julien Temple, Johnny Flynn, The Kinks, Ray Davies, Dave Davies
Seit 10 Jahren arbeitet der Regisseur Julien Temple nun schon an einem Biopic über The Kinks. Nach den außerhalb von Großbritannien kaum beachteten Dokus Ray Davies - Imaginary Man und Dave Davies - Kinkdom Come geht es mit seinen Plänen nun endlich voran.

Schon in seinen bisherigen Filmen wie The Filth and the Fury setzte sich der Regisseur zumeist mit Musik auseinander und sein geplantes Biopic You Really Got Me - benannt offensichtlich nach einem der berühmtesten Kinks-Songs - wird sich vor allem auf die Beziehung der Brüder Ray und Dave Davies fokussieren, die die Band gründeten und anführten und deren Beziehung nicht selten von heftigen Turbulenzen geprägt war.

Für You Really Got Me konnte Julien Temple bereits die Musiker und Schauspieler Johnny Flynn (Die Wolken von Sils Maria) und George Mackay (Sunshine on Leith) gewinnen und auch seine Tochter Juno Temple bekommt eine Rolle: sie wird vor der Kamera Rays Ehefrau Raza verkörpern, die für viele Lieder der Gruppe auch die Backing Vocals einsang. Apropos - auch das für ein Musikerbiopic vielleicht größte Problem ist schon überwunden: die Filmemacher sicherten sich bereits die Rechte an den Kinks-Songs und die Davies-Brüder werden am Soundtrack mitarbeiten. Die erste Klappe zu You Really Got Me soll noch innerhalb dieses Jahres fallen.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope