• Home
  • News
  • Juno Temple, Josh Lucas u.A. an Bord des Dramas "The Most Hated Woman In America"
Zurück zur Übersicht
16 29/03

Juno Temple, Josh Lucas u.A. an Bord des Dramas "The Most Hated Woman In America"

© USANA Health Sciences, Juno Temple at Sundance 2011, CC BY-SA 2.0
Meinungen
0
Tags: Mord, USA, Entführung, Aktivistin, Melissa Leo, Adam Scott, 1990er Jahre, Aufklärung, Peter Fonda, Juno Temple, Independent, Atheismus, Josh Lucas, Tommy O´Haver, Madalyn Murray O´Hair
In The Most Hated Woman in America spielt Melissa Leo demnächst die US-amerikanische Bürgerrechtlerin Madalyn Murray O’Hair. Kurz vor dem Drehstart ist die Besetzungsliste des Dramas nun noch einmal gehörig angewachsen.

Den zweifelhaften Titel The Most Hated Woman in America hatte das Life Magazine der Aktivistin verpasst. Diese sprach sich nämlich öffentlich für den Atheismus aus, forderte bessere Sexualaufklärung an den Schulen und überzeugte sogar den Supreme Court, Gebete in öffentlichen Schulen abzuschaffen. Dadurch machte sich Madalyn Murray O’Hair natürlich allerlei Feinde. 1995 verschwand sie gemeinsam mit ihrem Sohn und ihrer Enkeltochter und wurde zum Opfer eines Mordes.

Melissa Leo und Peter Fonda stehen schon seit geraumer Zeit als Hauptdarsteller für The Most Hated Woman In America fest und nun, bevor in dieser Woche die erste Klappe in Los Angeles fällt, sind auch die Kolleg_Innen Juno Temple, Josh Lucas (Der Chor - Stimmen des Herzens) und Adam Scott (Parks and Recreation) an Bord des Dramas gekommen. Weitere Rollen übernehmen Vincent Kartheiser, Rory Cochran, Michael Chernus, Sally Kirkland, Anna Camp und Alex Frost.

Als Regisseur zeichnet im Übrigen Tommy O’Haver (An American Crime) für The Most Hated Woman In America verantwortlich, der gemeinsam mit Irene Turner auch das entsprechende Drehbuch verfasste.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope