Julia Louis-Dreyfus im US-Remake von Ruben Östlunds "Höhere Gewalt" - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Julia Louis-Dreyfus im US-Remake von Ruben Östlunds "Höhere Gewalt"
Zurück zur Übersicht
15 30/03

Julia Louis-Dreyfus im US-Remake von Ruben Östlunds "Höhere Gewalt"

© Creative Commons
Meinungen
0
Tags: Remake, Schweden, Alpen, Lawine, Familienkonflikt, Gender, Schwarze Komödie, Ruben Östlund, Julia Louis-Dreyfus
Im vergangenen Jahr gehörte Ruben Östlunds Drama Höhere Gewalt mit Sicherheit zu den interessantesten Filmen des Jahrgangs. Davon zeugte beispielsweise der Jurypreis in der Sektion Un Certain Regard des Filmfestivals von Cannes oder eine Nominierung bei den Golden Globes.

Als hätten wir es also geahnt, plant Fox Searchlight nun ein US-Remake des Films aus Schweden. Obwohl die Idee einer amerikanischen Neuauflage auf den ersten Blick recht wenig begeistert, verhandelt momentan eine Schauspielerin um die weibliche Hauptrolle, die das Projekt durchaus interessant erscheinen lässt. Julia Louis-Dreyfus verfügt nämlich über ein Gespür für Humor, das mit dem Tonfall aus Höhere Gewalt harmonieren könnte.

Das Original von Östlund besticht vor allem durch seinen immer wieder durchblickenden tiefschwarzen Humor. Es geht darin um einen Familienvater, der seine Familie in einem Urlaubsort in den französischen Alpen im Stich lässt, als eine Lawine auf das Restaurant zurollt, auf dessen Terrasse sie gerade zu Mittag essen. Als sich das Schneegestöber legt und klar wird, dass alle mit dem Schrecken davongekommen sind, haben sich alle bisher für sicher gehaltenen Dynamiken innerhalb der Familie verschoben. Die Remake-Pläne befindet sich aktuell in einem frühen Stadium und so wurden bisher weder ein Regisseur, noch ein Drehbuchautor für die Adaption beauftragt.

Derzeit ist Julia Louis-Dreyfus hauptsächlich mit ihrer Hauptrolle in der HBO-Serie Veep - Die Vizepräsidentin beschäftigt, deren vierte Staffel kurz vor der Ausstrahlung steht.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope