• Home
  • News
  • Jordan Peele ("Key & Peele") gibt sein Regiedebüt mit dem Horrorstreifen "Get Out"
Zurück zur Übersicht
15 22/09

Jordan Peele ("Key & Peele") gibt sein Regiedebüt mit dem Horrorstreifen "Get Out"

© Creative Commons
Meinungen
0
Tags: Rassismus, Beziehung, Horrorfilm, Amerika, Jordan Peele
Jordan Peele ist vorrangig für seine komödiantischen Stoffe bekannt, für seine Sketcheshow Key & Peele auf dem Sender Comedy Central erhielt er sogar eine Emmy-Nominierung. Sein Spielfilmregiedebüt schlägt trotzdem eine völlig andere Richtung ein.

Der bisherige Autor und Darsteller Peele dreht unter dem Dach von Blumhouse und QC Entertainment einen Horrorstreifen mit dem Titel Get Out, in dem ein African American das Familienanwesen seiner weißen Freundin besucht. Als Schauspieler forschte Peele seine düstere Seite bereits einmal in einer Rolle in der ersten Staffel von Fargo aus.

Tatsächlich sieht er allerdings zwischen Horror und Komödie keinen allzu großen Unterschied. So erklärte er in einem offiziellen Statement: "Die Leute kennen mich für meine Kömödien, jetzt konzentriere ich mich aber auf meine Passion, Horrorfilme zu schreiben und zu inszenieren. Wie die Komödie hat auch der Horror die Möglichkeit, das Denken zu provozieren und die Konversation üer reale soziale Probleme auf sehr kraftvolle Art zu befördern. Get Out beschäftigt sich mit Fragen zu Rassismus in Amerika, das wurde in dem Genre schon seit Night of the Living Dead vor 47 Jahren nicht mehr gemacht. Es ist lange überfällig."

Trotzdem gibt Jordan Peele seine humoristische Seite nicht auf: derzeit arbeitet er zusätzlich an der Komödie Keanu mit Jason Mitchell und Will Forte, zu der er ebenfalls das Drehbuch beisteuerte.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope