John C. Reilly als Grenzgänger zwischen Mensch und Superheld in "Guardians of the Galaxy" - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • John C. Reilly als Grenzgänger zwischen Mensch und Superheld in "Guardians of the Galaxy"
Zurück zur Übersicht
13 28/05

John C. Reilly als Grenzgänger zwischen Mensch und Superheld in "Guardians of the Galaxy"

© Wikimedia Commons
Meinungen
0
Tags: Comic-Verfilmung, Superheld, James Gunn, John C. Reilly, Marvel
In einigen Jahren werden wir in filmwissenschaftlichen Büchern wohl über den Epochalstil der derzeitigen Superheldenfilme lesen. Guardians of the Galaxy schickt sich an, die nächste große Verfilmung eines Marvel-Comics zu werden. Gerüchte um ein neues Cast-Mitglied befeuern die Vorfreude vieler Fans.

Niemand Geringeres als John C. Reilly ist für Guardians of the Galaxy im Gespräch. Der US-Amerikaner machte sich einen Namen als Ensemblemitglied in Filmen von Paul Thomas Anderson, erhielt für Chicago seine erste Oscarnominierung und glänzte in zahlreichen Nebenrollen wie in dem dialoglastigen Kammerspiel Gott des Gemetzels von Roman Polanski.

In Guardians of the Galaxy könnte er die Rolle des Rhomann Dey übernehmen, einer Art Mittelsmann zwischen den Guardians und den Agenten von SHIELD. Die Rolle weicht somit von der Figur in den ursprünglichen Comics ab, die die Geschichte einer Liga von Superhelden aus dem 31. Jahrhundert erzählen. Für Rhomann Dey soll es außerdem einen passenden Kollegen geben, für dessen Rolle sich Marvel Berichten zufolge mit Schauspielern wie Hugh Laurie, Alan Rickman und Ken Watanabe in Verbindung gesetzt hat.

Weitere Stars in dem neuen Superhelden-Franchise sind Chris Pratt (Die Kunst zu gewinnen - Moneyball), Dave Bautista (The Man with the Iron Fists), Michael Rooker (Jumper), Lee Pace (Der Hobbit: Eine unerwartete Reise) und die noch nicht hundertprozentig bestätigte Zoe Saldana (Avatar - Aufbruch nach Pandora). Der Kinostart für Guardians of the Galaxy ist für den August 2014 anberaumt.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope