James Franco als Tommy Wiseau in "The Disaster Artist" über die Entstehungsgeschichte von "The Room" - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • James Franco als Tommy Wiseau in "The Disaster Artist" über die Entstehungsgeschichte von "The Room"
Zurück zur Übersicht
14 12/05

James Franco als Tommy Wiseau in "The Disaster Artist" über die Entstehungsgeschichte von "The Room"

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Interview, Radio, Kult, James Franco, Seth Rogen, Evan Goldberg, Tommy Wiseau
Anfang des Jahres sorgte James Franco für Aufsehen, als er bekannt gab, die Entstehungsgeschichte des Films The Room von Tommy Wiseau verfilmen zu wollen. Wahrscheinlich wird er dabei nicht nur hinter der Kamera stehen.

Eine Besonderheit ist dieses Projekt schon deshalb, weil The Room als einer der schlechtesten Filme aller Zeiten gilt und aufgrund dieser Tatsache mittlerweile einen gewissen Kultstatus erreicht hat. James Franco war von dem Film und der Geschichte und Vision des Machers sofort fasziniert. Deswegen überzeugte er auch seine Kumpels Seth Rogen und Evan Goldberg, The Disaster Artist: My Life Inside The Room zu produzieren. Der Film basiert auf den gleichnamigen Memoiren des Schauspielers Greg Sestero.

Was zuvor nur andeutungsweise anklang, scheint jetzt Wirklichkeit zu werden: James Franco plant die Entstehung des Kultfilms nicht nur zu inszenieren, sondern dabei auch noch selbst die Rolle des Tomm Wiseau übernehmen zu wollen. Das ließ Seth Rogen kürzlich durchblicken, als er zu Gast bei der Radioshow "The Opie & Anthony Show" über The Room und die entsprechenden Pläne plauderte. Die meiste Zeit über geht es um den Film selbst, dann verrät Rogen aber: "James könnte Tommy Wiseau spielen." Tatsächlich scheint der vielfach talentierte Schauspieler geeignet dafür, die starke Persönlichkeit Wiseaus glaubhaft darzustellen, der Rogen zufolge an einen Vampir erinnert.

Ein Teil des Radio-Interviews mit Seth Rogen lässt sich übrigens hier nachverfolgen:


Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope