• Home
  • News
  • Jack Black produziert und spielt im Biopic "The Man Who Would Be Polka King" über den Betrüger Jan Lewan
Zurück zur Übersicht
16 11/03

Jack Black produziert und spielt im Biopic "The Man Who Would Be Polka King" über den Betrüger Jan Lewan

© CC BY 2.0 vagueonthehow
Meinungen
0
Tags: Betrüger, Musiker, Gefängnis, Jack Black, Dokumentarfilm, Biopic, Adaption, Maya Forbes, Jan Lewan, Polka
Jack Black war in den vergangenen Jahren in erster Linie als Schauspieler für Familienfilme zu gewinnen: So leiht er zum Beispiel dem Panda aus Kung Fu Panda 3 aktuell einmal mehr seine Stimme. Demnächst wird Black aber als Betrüger vor der Kamera stehen.

The Man Who Would be Polka King heißt der Film, in dem Jack Black nicht nur die Hauptrolle spielt, sondern den er auch produziert. Es handelt sich um ein Biopic über Jan Lewan, einen Polen, der in Pennsylvania zum Polka-Star aufstieg und sogar für den Grammy nominiert wurde, bevor er ab 2004 für fünf Jahre hinter Gitter musste. Es war herausgekommen, dass der Musiker über Jahre hinweg Investoren mithilfe eines Schneeballsystems betrogen hatte, darunter zahlreiche seiner eigenen Fans.

Das Biopic soll auf dem Dokumentarfilm The Man Who Would Be Polka King basieren, den die Regisseure Joshua Brown und John Mikulak 2007 fertigstellten. Für die Drehbuchadaption und die Regie der Spielfilmversion zeichnen das Duo Maya Forbes und Wally Wolodarski verantwortlich, die gemeinsam auch das Indiedrama Infinitely Polar Bear mit Mark Ruffalo auf die große Leinwand brachten.

Kung Fu Panda 3 - im englischen Original mit der Stimme von Jack Black - startet in den deutschen Kinos im Übrigen am 17. März 2016.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope