• Home
  • News
  • J.C. Chandor dreht Remake des deutsch-österreichischen Thrillers "Der Räuber"
Zurück zur Übersicht
16 22/01

J.C. Chandor dreht Remake des deutsch-österreichischen Thrillers "Der Räuber"

© Berlinale
Meinungen
0
Tags: Remake, Wien, Bankräuber, Marathonläufer, Literaturverfilmung, Österreich, Novelle, Thriller, J.C. Chandor, Benjamin Heisenberg, Adaption, Wahre Begebenheit, Martin Prinz, Andreas Lust
Während langsam der Cast zu J.C. Chandors Triple Frontier Formen annimmt (erst gestern berichteten wir über Johnny Depps Interesse an dem Film), hält der Regisseur schon wieder Ausschau nach weiteren Anschlussprojekten.

Und das überaus erfolgreich. Unter dem Dach von FilmNation Entertainment wird Chandor ein Remake des deutsch-österreichischen Thrillers Der Räuber auf die große Leinwand bringen. Benjamin Heisenberg inszenierte den Film 2010 nach der Vorlage einer Novelle von Martin Prinz, mit dem er auch das Drehbuch verfasste. Andreas Lust war darin als Johann Rettenberger zu sehen, der sein Training für Marathonläufe mit Banküberfällen verband.

Für das Drehbuch der US-Version unter dem Titel The Robber wurde bereits Chase Palmer (Es) angeheuert. Als Produzent verantwortet Neal Dodson den Film und verkündete dazu: "Die Ausmaße von Benjamins extrem originellen Film zu einem temporeichen, erhabenen Actionthriller auszuweiten, ist für uns, unsere neuen Partner in Europa und unsere Freunde bei FilmNation ein aufregendes Unterfangen. Wir werden den Film, die Novelle und die zugrundeliegende wahre Geschichte nutzen, um einen smarten, schnellen und extrem unterhaltsamen Streifen zu machen."

Im Übrigen arbeitet auch J.C. Chandor selbst von Zeit zu Zeit als Drehbuchautor. So stammt aus seiner Feder das Script zum Katastrophenfilm Deepwater Horizon mit Mark Wahlberg, der am 29. September 2016 in den deutschen Kinos anläuft.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg