Guillermo del Toro zeigt Interesse an Benedict Cumberbatch als "Frankenstein" - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Guillermo del Toro zeigt Interesse an Benedict Cumberbatch als "Frankenstein"
Zurück zur Übersicht
13 08/07

Guillermo del Toro zeigt Interesse an Benedict Cumberbatch als "Frankenstein"

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Remake, Monster, Klassiker, Horrorfilm, Daniel Radcliffe, Guillermo del Toro, Benedict Cumberbatch
Guillermo del Toro gehört zu den Regisseuren, die immerzu gleich mehrere Eisen im Feuer haben. Aktuell arbeitet er zwar schon an mehreren Projekten, aber das hält ihn nicht davon ab, eine weitere Zusammenarbeit mit Benedict Cumberbatch zu planen.

Über eine neue Verfilmung des klassischen Universal-Horrorstreifens Frankenstein redet Guillermo del Toro genau genommen schon seit Jahren. 2009 wollte er Doug Jones (Pans Labyrinth) für die Rolle des Monsters und führte angeblich sogar schon Testshootings durch. Offensichtlich verlief das Projekt jedoch im Sande. Jetzt nimmt del Toro seine Pläne allerdings erneut in Angriff und hat dabei ein Auge auf Benedict Cumberbatch geworfen.

Eine große Überraschung ist das nicht, denn in der Darstellung des ikonischen Monsters ist der Darsteller nicht unbeleckt. Schon in der Bühnenversion von Danny Boyle spielte Benedict Cumberbatch an der Seite von Jonny Lee Miller Dr. Victor Frankenstein und seine gruselige Kreatur gleichermaßen.

Wir verfolgen mit Spannung, ob aus den neusten Frankenstein-Plänen etwas wird, zumal Fox gleichzeitig eine eigene Neuauflage des Klassikers mit Daniel Radcliffe gegen Ende des kommenden Jahres in die Kinos bringen will.

Guillermo del Toro plant seine Verfilmung hingegen erst für später. Demnächst wird er die Arbeit an seiner TV-Adaption der Romanreihe The Strain beginnen, bevor er 2014 die Gothic-Horrorstory Crimson Peak ebenfalls mit Benedict Cumberbatch dreht. Danach könnte er sich an Frankenstein heranwagen. Erst einmal startet bei uns aber sein neustes Werk Pacific Rim mit Charlie Hunnam und Rinko Kikuchi am 18. Juli 2013 in den Kinos.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope