• Home
  • News
  • Gérard Depardieu spielt Josef Stalin in Fanny Ardants "Le Divan De Staline"
Zurück zur Übersicht
16 04/01

Gérard Depardieu spielt Josef Stalin in Fanny Ardants "Le Divan De Staline"

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Maler, Russland, Macht, Kunst, Sowjetunion, Diktator, Portugal, Literaturverfilmung, Gérard Depardieu, Emmanuelle Seigner, Fanny Ardant, Adaption, Josef Stalin
Vor etwa drei Jahren erhielt Gérard Depardieu von Präsident Putin die russische Staatsbürgerschaft, weil er nicht mehr dazu bereit war, in seiner eigentlichen Heimat Frankreich die Steuern zu zahlen.

Nun reizt der Schauspieler einmal mehr seine Verbindungen zu beiden Ländern aus und unterschrieb kürzlich für einen Part als sowjetischer Diktator Josef Stalin. Le Divan De Staline soll der Film heißen, basierend auf dem gleichnamigen 2014er Buch von Jean-Daniel Baltassat, in dem ein junger Maler vom Schwarzen Meer engagiert wird, um ein Fresko zu Stalins Ehren anzufertigen. Während der Arbeit an dem Werk lernt er mehr über den Diktator als ihm lieb ist.

Die Regie bei Le Divan De Staline übernimmt die französische Filmemacherin Fanny Ardant und ihre Kollegin Emmanuelle Seigner tritt in der weiblichen Hauptrolle vor die Kamera, während der Newcomer Paul Hamy den Künstler spielt. Der Produzent Paolo Branco (Cosmopolis) beschrieb den Film als ein Werk, das das Verhältnis zwischen Kunst und Macht auslotet. Er bestätigte auch das Casting Gérard Depardieus. An diesem Montag beginnt der Dreh in Portugal.

Derzeit hat Depardieu auch zahlreiche andere französische Produktionen in Arbeit, darunter beispielsweise Rachid Djaidanis Tour de France oder Benoît Jacquots Bain de minuit. Fanny Ardant interessierte sich zuletzt für die Inszenierung des französischen Coming of Age-Films Waiting For You.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München