George Clooney inszeniert das alte Script "Suburbicon" der Coen-Brüder - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • George Clooney inszeniert das alte Script "Suburbicon" der Coen-Brüder
Zurück zur Übersicht
15 26/10

George Clooney inszeniert das alte Script "Suburbicon" der Coen-Brüder

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Vorort, 1950er Jahre, Kriminalität, Film noir, George Clooney, Ethan Coen, Joel Coen, Thriller
Schon 2005 kündigte George Clooney an, für einen alten Drehbuchstoff namens Suburbicon erneut mit den Coen-Brüdern zusammenarbeiten zu wollen. Zehn weitere Jahre später ist das Projekt offensichtlich noch immer nicht zu den Akten gelegt.

In irgendwelchen Schubladen muss Suburbicon überdauert haben, denn nun will Berichten zufolge Clooney einmal mehr als Regisseur arbeiten, und hat dazu das alte Werk von Joel und Edgar Coen als Vorlage auserkoren. Rückblende 2005. Damals erklärte der Filmemacher: "Sie haben mir den Part in Suburbicon schon vor einer Weile angeboten und dann später entschieden, dass es andere Projekte gibt, an denen sie arbeiten wollen. Also habe ich sie angerufen und gesagt: 'Wie wäre es, wenn ich es damit versuche?' Denn es ist eine sehr interessante, sehr lustige und sehr düstere Komödie."

Beschrieben wird Suburbicon als in den 1950er Jahren angesiedeltes Kriminaldrama im Stile von Blood Simple. Alle übrigen Details konnten in den letzten zehn Jahren erstaunlicherweise sicher unter Verschluss bleiben. Auch einen Drehtermin gibt es noch nicht, jedoch sei mit einer zügigen Umsetzung zu rechnen. Schließlich hat Clooney seit Monuments Men - Ungewöhnliche Helden kein Regieprojekt mehr in der Pipeline und als Schauspieler drehte er auch Jodie Fosters Money Monster bereits ab.

Die Arbeit an der letzten Kollaboration zwischen George Clooney und den Coen-Brüdern ist ebenfalls schon beendet: die Komödie Hail, Caesar! mit ihm, Tilda Swinton, Scarlett Johansson, Ralph Fiennes, Channing Tatum und zahlreichen Anderen startet in den deutschen Kinos am 18. Februar 2016.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope