Fortsetzung für "Shakespeare in Love"? - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Fortsetzung für "Shakespeare in Love"?
Zurück zur Übersicht
13 18/12

Fortsetzung für "Shakespeare in Love"?

© Dt. Verleih
Meinungen
0
Tags: Kostümdrama, William Shakespeare, John Madden, Fortsetzung
Wieso nur immer Fortsetzungen von aktuellen Publikumsmagneten drehen? Es werden auch immer wieder gern Filme aus der Schublade gezogen, die vor Jahren die Menschen in die Kinos lockten. Jetzt trifft es Shakespeare in Love.

Der 1998er Kostümfilm Shakespeare in Love erzählte die Geschichte des noch unbekannten und mittellosen Dichters (Joseph Fiennes), der sich unsterblich in die schöne Viola (Gwyneth Paltrow) verliebt. Den Film auf eine dümmliche Liebeskomödie zu reduzieren, würde ihm allerdings nicht gerecht, denn Regisseur John Madden verband dabei geschickt Genres wie Drama und Historienfilm mit der Liebesgeschichte, würzte das Ganze mit einer Prise Satire und räumte für das Endresultat sogar einen Oscar ab.

Jetzt wurde bekannt, dass sich die Weinstein Company mit der Produktionsfirma Colony Capital zusammentun wird, um ein Sequel zu drehen. Das Projekt befindet sich noch gänzlich in der Anfangsphase, allerdings äußerte sich dazu schon der Mogul Harvey Weinstein: "Ich persönlich habe noch nie eine Fortsetzung gemacht, aber ich werde Eine zu Shakespeare in Love machen. Das wollte ich immer tun und nun haben wir den Anlass dazu. Es gibt dabei so viele intellektuelle Möglichkeiten und wir befinden uns in einem Zeitalter, in dem Content der King ist. Die Zusammenarbeit mit Katar und Colony Capital wird für uns eine tolle Lernerfahrung."

Details über einen möglichen Plot oder die Besetzung sind bisher noch nicht bekannt. Momentan ist außerdem ein Sequel zum Thriller Rounders in Planung, in dem Matt Damon und Edward Norton 1998 zwei Pokerkumpanen auf Abwegen spielten.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope