Fatih Akins "Soul Kitchen" im Wettbewerb von Venedig - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Fatih Akins "Soul Kitchen" im Wettbewerb von Venedig
Zurück zur Übersicht
09 30/07

Fatih Akins "Soul Kitchen" im Wettbewerb von Venedig

© kino-zeit.de
Meinungen
0
Berlin - Wie heute bekannt gegeben wurde, feiert der Spielfilm Soul Kitchen von Fatih Akin seine Weltpremiere im offiziellen Wettbewerb des 66. Internationalen Filmfestivals von Venedig.

Nachdem Fatih Akin mit früheren Filmen erfolgreich in Berlin und Cannes vertreten war, freut er sich sehr über die Einladung an den Lido: "Soul Kitchen ist mein ganz persönlicher Heimatfilm. Mit dem Film in diesem renommierten Festival zu laufen, macht mich und mein Team besonders stolz."

In Soul Kitchen erzählt Fatih Akin die Geschichte eines Restaurants im Hamburger Elbviertel Wilhelmsburg. Erfolgreich trotzt das "Soul Kitchen" jedem Versuch einer Veränderung, während die Welt draußen mit den Folgen von rasanter Globalisierung und urbanem Wandel zu kämpfen hat. Für viele ist das "Soul Kitchen" mehr Wohnzimmer als Kantine oder Arbeitsplatz, "ein letztes gallisches Dorf inmitten römischer Belagerung", die hier in Form von Shopping-Malls und Outlet-Stores droht. Doch irgendwann gerät auch diese letzte Bastion ins Wanken. "Die Geschichte könnte überall spielen. Gerade deshalb bezeichne ich Soul Kitchen als Heimatfilm - Heimat als Ort der Familie und Freunde, wo Vertrauen, Liebe und Loyalität selbstverständlich sind. Und ein Ort, den es in einer zunehmend unberechenbaren Welt zu schützen gilt", sagt Fatih Akin.

Die Darstellernamen von Soul Kitchen lesen sich wie ein Best-of-Album aus Akins Filmen: Adam Bousdoukos aus Kurz und Schmerzlos, Moritz Bleibtreu aus Im Juli und Solino und Birol Ünel aus Gegen die Wand.

Soul Kitchen ist eine Produktion von corazón international in Koproduktion mit NDR und Pyramide Productions, in Zusammenarbeit mit Dorje Film. Der Film startet am 25. Dezember 2009 in den deutschen Kinos und eröffnet am 24. September 2009 das Filmfest Hamburg.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope