Erster Teaser Trailer zu James Francos "Child of God" zeigt Scott Haze als Serienmörder - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Erster Teaser Trailer zu James Francos "Child of God" zeigt Scott Haze als Serienmörder
Zurück zur Übersicht
13 29/08

Erster Teaser Trailer zu James Francos "Child of God" zeigt Scott Haze als Serienmörder

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Literaturverfilmung, James Franco, Trailer, Scott Haze, Cormack McCarthy, Teaser
James Franco ist ein waschechter Tausendsassa. Seine Regiearbeit Interior. Leather Bar lief auf dem Sundance Film Festival, As I Lay Dying in Cannes und nun die Cormack McCarthy-Verfilmung Child of God in Venedig. Für alle Daheimgebliebenen gibt es jetzt den ersten Teaser Trailer.

Der Roman Child Of God erzählt die Geschichte eines Außenseiters, der im Tennessee der 1960er Jahre zum Serienmörder wird. Scott Haze, der auch schon in As I Lay Dying mitspielte, übernimmt die Hauptrolle des Höhlenmenschen, der immer tierähnlichere Züge annimmt. In weiteren Parts sind Jim Parrack (World Invasion: Battle Los Angeles), Tim Blake Nelson (O Brother, Where Art Thou) und James Franco selbst zu sehen. Die Drehbuchadaption stammt ebenfalls vom Regisseur in Zusammenarbeit mit Vince Jolivette, einem der Produzenten von Spring Breakers.

Der erste Teaser gibt zwar noch nicht allzu viel über Child of God preis, dafür liefert er aber quasi mithilfe von Nahaufnahmen und spannungsgeladener Folkmusik eine Art Vorstellung des Protagonisten. Nach seiner Premiere in Venedig wird Child of God auch auf dem Filmfestival in Toronto gezeigt. Einen deutschen Kinostart gibt es noch nicht. Dafür plant James Franco aber noch genügend andere Projekte, darunter den Thriller The Adderall Diaries, das Biopic Beautiful People und die Faulkner-Verfilmung The Sound and the Fury.

Hier ist aber erst einmal der erste Vorgeschmack auf Child of God:



Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope