• Home
  • News
  • Emir Kusturica verfilmt Primo Levis Roman "Se non ora, quando?" in Weißrussland
Zurück zur Übersicht
14 06/10

Emir Kusturica verfilmt Primo Levis Roman "Se non ora, quando?" in Weißrussland

© Creative Commons
Meinungen
0
Tags: Zweiter Weltkrieg, Italien, Widerstand, Diktatur, Mailand, Literaturverfilmung, Weißrussland, Emir Kusturica, Adaption, Primo Levi
2010 überreichte der weißrussische Diktator Alexander Lukaschenko dem serbischen Regisseur Emir Kusturica auf dem Filmfestival von Listapad eine Auszeichnung für sein Lebenswerk. Jetzt dreht der Filmemacher auch in Weißrussland.

Wie bekannt wurde, verfilmt der zweifache Cannes-Gewinner Kusturica als nächstes den 1982er Roman Se non ora, quando? oder zu deutsch Wann, wenn nicht jetzt? von Primo Levi. Darin geht es um eine Gruppe jüdischer und weißrussischer Widerständler während des Zweiten Weltkrieges, die es bis ins norditalienische Mailand verschlägt. Die Drehbuchadaption hat Emir Kusturica in Zusammenarbeit mit seinem obligatorischen Partner Gordan Mihic selbst vorgenommen.

Der Film entsteht als eine Koproduktion zwischen Italien und Belarusfilm, der einzigen staatlich geführten Produktionsfirma Weißrusslands, die seit dem Zerfall der Sovietunion kaum mehr als einen Film pro Jahr hervorbringt. Hauptsächlich russische Filmcrews nutzen die Studios vor Ort. Wie der Direktor Mikhail Katyushenko offiziell bestätigte, wird Se non ora, quando? im Jahre 2015 gedreht und 60 Drehtage in Weißrussland sowie 20 in Italien in Anspruch nehmen.

Bevor Kusturica jedoch mit der Arbeit an der Literaturverfilmung beginnt, muss er erst einmal sein aktuelles Projekt On The Milky Road abdrehen. Außerdem beteiligt er sich an dem mexikanischen Episodenfilm Words with Gods.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München