• Home
  • News
  • Elijah Wood übernimmt Hauptrolle in "Set Fire to the Stars" über den Schriftsteller Dylan Thomas
Zurück zur Übersicht
14 10/01

Elijah Wood übernimmt Hauptrolle in "Set Fire to the Stars" über den Schriftsteller Dylan Thomas

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Schriftsteller, Wales, 1950er Jahre, USA, Dichter, Dylan Thomas, Elijah Wood, Andy Goddard, John Malcolm Brinnin
Vielleicht ist es ein Klischee - aber auf jeden Fall eines mit einem wahren Kern. Künstler führen nicht selten ein filmreifes Leben. So auch Dylan Thomas, mit dem sich der Film Set Fire to the Stars befassen wird.

Oder genauer genommen mit der Beziehung zwischen Schriftsteller Dylan Thomas und seinem Kollegen und Nacheiferer, dem Dichter John Malcolm Brinnin. Letzterer holte den Waliser in den 1950er Jahren nämlich in die Vereinigten Staaten, was nicht selten in Gewalt und Alkoholexzessen endete. Set Fire to the Stars soll die komplexe zwischenmenschliche Beziehung zwischen Brinnin und seinem Helden erforschen, wobei einige Drehs on location in Swansea, Wales stattfinden sollen, der Heimat von Dylan Thomas.

Die Regie bei dem biografisch angehauchten Drama wird Andy Goddard übernehmen, der vorrangig für seine Arbeit an der Erfolgsserie Downton Abbey bekannt ist. Gemeinsam mit Celyn Jones verfasste er auch das Drehbuch, das sich in seiner Entstehung auf reichlich Quellen wie das Buch Dylan Thomas in America stützen konnte, das Brinnin 1955 schrieb. Während Elijah Wood nun für eine Hauptrolle in Set Fire to the Stars unterschrieben hat, versammeln sich in weiteren Parts Kelly Reilly, Shirley Henderson und Steven Mackintosh vor der Kamera.

Elijah Wood ist demnächst außerdem als getriebener Pianist im Thriller Grand Piano zu sehen, der hierzulande noch keinen Kinostart erhalten hat. Zudem synchronisiert er eine Figur in der US-Version von The Wind Rises,präsentiert seinen Horrorfilm A Girl Walks Home at Night auf dem diesjährigen Sundance Film Festival und hat einen Auftritt in Der Hobbit 3: Hin und Zurück.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope