• Home
  • News
  • Elanor Coppola gibt ihr Regiedebüt mit dem Roadmovie "Bonjour Anne" mit Diane Lane u.A.
Zurück zur Übersicht
15 06/02

Elanor Coppola gibt ihr Regiedebüt mit dem Roadmovie "Bonjour Anne" mit Diane Lane u.A.

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Ehe, Road Movie, Frankreich, Produzent, Diane Lane, Komödie, Nicolas Cage, Francis Ford Coppola, Regiedebüt, Eleanor Coppola, Yvan Attal
Für ihren Dokumentarfilm Reise ins Herz der Finsternis wurde Eleanor Coppola im Jahre 1991 für einen Emmy nominiert. Verschiedene Kurzfilme folgten in den nächsten Jahren. Und nun wagt sie den nächsten Schritt.

Die Ehefrau des New Hollywood-Regisseurs Francis Ford Coppola plant ihr Spielfilmdebüt mit einem Filmstoff zu geben, der offensichtlich sehr auf eine selbstironische Meta-Ebene abzielt. Unter dem Titel Bonjour Anne dreht sich alles um die einsame Frau eines erfolgreichen Filmproduzenten. Als sie mit einem Kollegen ihres Mannes auf einen zweitägigen Roadtrip quer durch Frankreich fährt, verändert sich ihr Leben für immer.

Als Hauptdarsteller stehen bereits drei bekannte Namen für Bonjour Anne bereit: Diane Lane (Man of Steel) schlüpft in die Rolle der Ehefrau und steht somit zwischen Yvan Attal (Rush Hour 3) und dem unvermeidlichen Nicolas Cage. Als Produktionsfirma hält natürlich das Coppola-Familienunternehmen Zoetrope her und noch dazu beteiligt sich der Produzent Fred Roos (St. Vincent) an dem Projekt. Im kommenden Mai soll der Dreh beginnen.

Lane kehrt im Jahr 2016 im Übrigen für ihre Rolle der Martha Kent in Batman vs Superman: Dawn of Justice zurück auf die große Leinwand. Nicolas Cage hat hingegen seine übliche Ladung Thriller abzuarbeiten und tritt demnächst für Larry Charles in der Komödie Army of One vor die Kamera, um Osama Bin Laden im Alleingang zu jagen.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope