Edgar Wright trennt sich nach acht Jahren von Marvels Comic-Verfilmung "Ant-Man" - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Edgar Wright trennt sich nach acht Jahren von Marvels Comic-Verfilmung "Ant-Man"
Zurück zur Übersicht
14 26/05

Edgar Wright trennt sich nach acht Jahren von Marvels Comic-Verfilmung "Ant-Man"

© Wikimedia Commons
Meinungen
0
Tags: Comic-Verfilmung, Michael Douglas, Patrick Wilson, Marvel, Paul Rudd, Edgar Wright, Michael Pena
Die Comic-Verfilmung Ant-Man gehört zu den am ungeduldigsten erwarteten Projekten der Marvel-Studios. Jetzt gibt es für den Film einen herben Rückschlag.

Nachdem Spekulationen über den Plot die Gerüchteküche brodeln ließen und über die letzten Monate in mühsamer Kleinarbeit der Cast für Ant-Man zusammengesetzt wurde, ist nun der Regisseur Edgar Wright aus dem Projekt ausgestiegen. Er hatte ganze acht Jahre lang geplant, die Superheldengeschichte in die Kinos zu bringen. Kreative Differenzen zwischen ihm und dem Studio sollen für den Schritt verantwortlich sein, jedoch kommt es wohl nicht zu ausufernden Streits zwischen beiden Parteien.

Dem offiziellen Statement von Marvel zufolge, soll der anvisierte Starttermin am 17. Juli 2015 durch die Personalveränderung nicht beeinträchtigt werden. Unter Insidern heißt es sogar, das Studio habe längst einen Nachfolger für Wright verpflichtet und diese unbedeutende Tatsache nur noch nicht bekanntgegeben. Der Streifen mit Paul Rudd, Michael Douglas, Michael Pena, Patrick Wilson und Corey Stoll soll nach wie vor in diesem Sommer gedreht werden.

Was Edgar Wright angeht, so bleibt dem Regisseur nun wieder mehr Zeit für andere Projekte. Noch ist unklar, womit er seine nahe Zukunft verbringen wird. Im letzten Jahr hatte er sich für einen familientauglichen Kriminalfilm namens The Night Stalker und für den SciFi-Thriller Collider interessiert.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope