Drehstart für Til Schweigers "Schutzengel" - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Drehstart für Til Schweigers "Schutzengel"
Zurück zur Übersicht
12 25/01

Drehstart für Til Schweigers "Schutzengel"

© Thomas Schmidt (netAction)
Meinungen
0
Tags: Til Schweiger, Heiner Lauterbach
Berlin - Nach den Komödien Keinohrhasen, Zweiohrküken und Kokowääh widmet sich Til Schweiger einem neuen Genre: Heute fällt in Berlin die erste Klappe zu dem Actiondrama Schutzengel.

Schweigers 15-jährige Tochter Luna übernimmt zum zweiten Mal nach Phantomschmerz eine Hauptrolle. Til Schweiger ist Hauptdarsteller, Co-Autor, Produzent und Regisseur in einer Person. Das Drehbuch verfasste er zusammen mit Paul Maurice und Stephen Butchard. Erneut arbeitet Til Schweiger mit Thomas Jahn, mit dem er schon Knockin´on Heaven´s Door realisierte, zusammen. Bei diesem Projekt fungiert Thomas Jahn neben Adrian Cranage als Kameramann. Die Produktion entsteht bis April an 45 Drehtagen in Berlin und Umgebung – ein weiterer Drehtag ist im englischen Brighton vorgesehen.

In dem Film spielt Til Schweiger den ehemaligen KSK Soldaten Max, der Nina (Luna Schweiger), Vollwaisin und einzige Zeugin eines furchtbaren Verbrechens, beschützen soll. Beide sind auf der Flucht vor einem übermächtigen Gegner (Heiner Lauterbach), der nur ein Ziel hat: Nina zu töten. Auf der Flucht nähern sich Max, der ein Einzelgänger ist und Nina, die in ihrem kurzen Leben noch nie einem Erwachsenen vertraut hat, an. In einer schier auswegslosen Situation finden die beiden Zuflucht, zuerst bei Max besten Kameraden aus Kriegszeiten Rudi (Moritz Bleibtreu) und schliesslich bei Max grosser Liebe Sara (Karoline Schuch). Max Ex-Freundin, die mittlerweile als Staatsanwältin arbeitet, setzt mit den beiden die Flucht fort.

In weiternen Rollen sind Rainer Bock, Herbert Knaup, Karoline Herfurth, Tim Wilde, Kostja Ullmann, Jakob Matschenz, Ilja Richter, Axel Stein und Oliver Korritke zu sehen.

Warner Bros. Pictures Germany bringt Schutzengel am 27. September 2012 in die Kinos.

Foto (C) Thomas Schmidt (netAction)

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope