• Home
  • News
  • Deutsche Koproduktion "Black Book" von Paul Verhoeven ist Oscar-Kandidat
Zurück zur Übersicht
06 24/08

Deutsche Koproduktion "Black Book" von Paul Verhoeven ist Oscar-Kandidat

Meinungen
0
Berlin - Paul Verhoevens Black Book geht für die Niederlande in der Kategorie "Bester nicht englischsprachiger Film" ins kommende Oscar-Rennen. Als einer der größten europäischen Filme des Jahres hat die Gemeinschaftsproduktion von Egoli Tossell Film, Fu Works, Clockwork Orange, Motel Films und Hector aussichtsreiche Chancen, von der Academy of Motion Picture Arts & Sciences für den "Auslands-Oscar" nominiert zu werden.

Der deutsche Produzent Jens Meurer von Egoli Tossell Film äußerte sich sehr erfreut über die Nominierung: „Das ist für uns eine große Ehre und gibt uns starken Rückenwind für diesen ganz besonderen europäischen Film. Wir drücken jetzt mit Paul Verhoeven die Daumen, dass Black Book es in die Endrunde schafft.“

Am 1. September wird Black Book im Wettbewerb des 63. Intern. Filmfestivals von Venedig seine Weltpremiere feiern. Im Anschluss reist die Filmcrew weiter nach Kanada, wo der Film zum Toronto International Film Festival eingeladen wurde.

Neben der niederländischen Darstellerin Carice van Houten (Lepel), spielen die deutschen Stars Sebastian Koch (Das Leben der Anderen) und Christian Berkel (Das Experiment) in der 17 Millionen Euro teuren Produktion.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope