Der Filmtag im Überblick: 19. April - Virtuell - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Der Filmtag im Überblick: 19. April - Virtuell
Zurück zur Übersicht
17 19/04

Der Filmtag im Überblick: 19. April - Virtuell

© Focus Features / CC BY-SA 3.0
Meinungen
0
Tags: James Franco, Alejandro González Iñárritu, Jacques Audiard, Rosamunde Pike, Brie Larson, Netflix, Emmanuel Lubezki, Riz Ahmed, Cannes 2017, Filmfest Hamburg
Nicht nur die Flüchtlingskrise, sondern auch Virtual Reality wird ein großes Thema bei den kommenden Filmfestspielen in Cannes. Da scheint es sehr passend, dass der mexikanische Regisseur Alejandro González Iñárritu zusammen mit Kameralegende Emmanuel Lubezki beides vermischen wird in seiner VR-Installation Carne y Arena, die an der Croisette präsentiert werden wird. Bei Indiewire gibt es Informationen zum Projekt, das sich mit dem Schicksal von Immigranten und Flüchtlingen an der mexikanisch-amerikanischen Grenze befasst.

Auch Ridley Scott ist sehr angetan von den Möglichkeiten von VR. Der Filmemacher hat eine Unterfirma zu seinem RSA Films mit dem Namen RSA VR gegründet, die sich mit den Möglichkeiten des neuen Mediums befasst, wie Engadget berichtet.

Aktuelles
Jacques Audiards erster Film nach dem Gewinn der Goldenen Palme für Dheepan - Dämonen und Wunder nimmt weiter Gestalt an. Neben Joaquin Phoenix, Jake Gyllenhaal und John C. Reilly hat sich nun laut Variety auch Riz Ahmed dem Cast rund um die Geschichte eines Auftragmords im 19. Jahrhundert angeschlossen.

Rosamunde Pike wird die bekannte und tragische Kriegsreporterin Marie Colvin in einem Film spielen, wie Deadline berichtet. Colvin hatte in zahlreichen Kriegsgebieten gearbeitet, ihr linkes Auge verloren und kam bei einem Raketenangriff in Syrien ums Leben. In ganz anderen Gebieten treibt sich Brie Larson herum. Vanity Fair veröffentlichte erste Concept Arts zu ihrem Auftritt als Captain Marvel. Die Dreharbeiten beginnen Anfang des kommenden Jahres.

Beim Filmfest Hamburg dreht sich das Personalkarussell. So übernimmt laut Blickpunkt: Film der Medienpädagoge Samuel Feuerstein die Leitung des Michel Kinder- und Jugendfilmfests, das im Rahmen des Filmfests Hamburg stattfindet. Er übernimmt damit die Nachfolge von Julia Römer.

Dann haben wir noch zwei spannende Texte an der Schnittstelle zwischen Kino und Heimkino. Bei Indiewire wird der Frage nachgegangen, ob es gut für Indiefilme ist, wenn sie von Netflix gekauft werden. Und praktisch als anderer Aspekt dessen, was man "Small Screen" nennt, geht es in einem anderen Text auf Indiewire um die Eigenheiten von Serien und Small-Screen-Produktionen, die sich eben nicht immer vergleichen sollten mit dem großen Kino.

Fundstücke



Die Simpsons feiern ihren 30. Geburtstag. Aus diesem Anlass hat das BFI die 20 besten Filmhommagen aus der an Filmhommagen nicht armen Serie versammelt.

Geburtstagskind: James Franco (*1978)
"I guess what I enjoy most is directing, because it incorporates all aspects of filmmaking. Directing is in the same line as acting - both are popularity contests, and in both you're trying to tell a story through the film as a medium."



Filmtipp des Tages
Für diese Szene alleine und viele weitere traumhafte Gründe empfehlen wir euch heute einen späten Film von Federico Fellini: Fellinis Schiff der Träume, eine Lehrstunde in opulenter Selbstironie.



Im TV könnt ihr mit The Butterfly Effect Ashton Kutcher in einem Kultfilm erleben. Mehr Tipps findet ihr wie immer in unserer TV-Schau.

Trailer
Wir haben den ersten Blick auf die kommende Fortsetzung zu Kingsman: The Secret Service. Im Gegensatz zum ersten Teil basiert der Film nicht auf einer Comicvorlage. Es geht in die USA, wo man mit den "Statesmen" zusammenarbeiten muss.


Kingsman: The Golden Circle

American Assassin folgt dem Aufstieg von Micht Rap,p einem CIA black ops-Rekruten, der unter dem Kommando des Veteranen Stan Hurley steht. Das Paar wird von der CIA Vizedirektorin Irene Kennedy angeheuert, um eine Welle angeblich zufälliger Attacken auf Militär und Zivilbevölkerung zu untersuchen.


American Assassin

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope