• Home
  • News
  • Der Filmtag im Überblick: 16. Mai - Packen
Zurück zur Übersicht
17 16/05

Der Filmtag im Überblick: 16. Mai - Packen

© Georges Biard, Sofia Coppola Cannes 2013, CC BY-SA 3.0
Meinungen
0
Tags: James Franco, Kevin Costner, Zac Efron, Sofia Coppola, Idris Elba, Paolo Sorrentino, Bryan Cranston, Cannes 2017, Filmfest München 2017, Kenji Mizoguchi, Game of Thrones
Bei uns wird fleißig gepackt, denn morgen geht es ab nach Cannes, wo die 70. Filmfestspiele an der Croisette stattfinden werden. Wie gewohnt werden wir euch von dort mit Besprechungen, Videos, Bildern, Tweets und allem, was wir für euch finden, versorgen. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr schon eine ganze Menge Trailer und Clips und bald auch die ersten Texte. En marche!, wie man dieser Tage in Frankreich sagt ...



Für alle, die des Französischen mächtig sind, gibt es bei Ecran Noir einen wunderbaren Cannes-Blog.

Aktuelles
Aus Erfahrung ahnen wir bereits, dass nach dem Festival vor dem Festival sein wird und so freuen wir uns, dass beim diesjährigen Filmfest München eine Retrospektive für Sofia Coppola auf dem Plan steht. Außerdem geht der CineMeritAward 2017 an Bryan Cranston.

Über ein anderes deutsches Festival und einen Schwerpunkt zum Thema vernetzte Welt aus Sicht der Vergangenheit gibt es einen lesenswerten Text von Cosima Lutz in der Welt.

Ab morgen sitzt Paolo Sorrentino in Cannes in der Jury. Jetzt wurde bei Indeiwire bekannt, dass er gewissermaßen der Kirche treu bleibt. Seinem The Young Pope folgt nun The New Pope. Wir sind gespannt.

Ist James Franco ein Oscarkandidat? Sicher nicht wieder für die Moderation, so viel dürfte feststehen, aber sein The Disaster Artist wurde nun für einen Release in der Award-Season programmiert und man munkelt, dass der Darstelleroscar in Reichweite liegt, wie TheWrap unterstreicht.

Idris Elba arbeitet unterdessen an seinem Regiedebüt mit dem Titel Yardie. Laut Variety geht es um einen jungen Mann, der Anfang der 1980er in den USA ankommt, um zufällig auf den Mann zu treffen, der seinen Bruder in Jamaika umgebracht hat.

Zac Efron wird in die Rolle des Serienmörders Ted Bundy schlüpfen, wie Blickpunkt: Film berichtet. Der Film Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile wird potenziellen Käufern in Cannes vorgestellt.

Für Fans von Game of Thrones gibt es endlich Informationen über das angekündigte Spin-Off. Dabei wurde via Variety vor allem klargestellt, dass es sich gar nicht um ein Spin-Off handeln wird, sondern eher ein Prequel oder noch besser, eine Folgeshow.

Auch Kevin Costner zieht es in die boomende Serienwelt. In Yellowstone wird er laut Variety einen Familienpatriarchen spielen.

Lösegeld für einen Film? Die Piraten sind richtig los ausgerechnet bei Fluch der Karibik. Den fünften Teil wollen laut Heise Online einige Hacker geklaut haben und diese fordern nun ein Lösegeld, weil sie den Film ansonsten häppchenweise ins Internet stellen wollen.

Bei Blickpunkt: Film gibt es einen Bericht vom Filmtheaterkongress Kino 2017. Die Schwerpunkte dabei sind die Entwicklung rund um Streaminganbieter, die man nicht alle über einen Kamm scheren dürfe und die in den Augen von FFA-Vorstand Peter Dinges zu vielen Dokumentarfilme mit zu wenigen Zusehern.

Fundstücke
Heute wollen wir uns ins Horrorgenre begeben in den Fundstücken. So gibt es bei Indiewire eine Liste mit den 20 besten britischen Horrorfilmen. In der Neuen Zürcher Zeitung ist dagegen ein Text über Horrorfilme von Frauen erschienen. “Die neue Generation des Horrorfilms ist weiblich. Sie erzählt vom Grauen in uns und in der Familie. Die inszenatorischen Standards des Genres werden einer drastischen Neuinterpretation unterzogen.”

Geburtstagskind: Kenji Mizoguchi (1898-1956)
“Kenji Mizoguchi is to the cinema what Bach is to music, Cervantes is to literature, Shakespeare is to theatre, Titian is to painting: the very greatest.” (Jean Douchet)



Filmtipp des Tages
Einen einzelnen Film aus dem überwältigenden Schaffen von Mizoguchi auszuwählen, ist keine leichte Aufgabe. Wir haben uns heute für seinen Osaka Elegy als Filmtipp des Tages entschieden, der Film, mit dem Mizoguchi in den sinnlichen Realismus und seine starken Statements für die Rolle der Frau in der Gesellschaft überging.



Im TV gibt es dagegen den kontrovers diskutierten Die Jury von Joel Schumacher zu sehen. In unserer TV-Schau gibt es weitere Tipps und via SpiegelOnline wollen wir euch noch einen TV-Krimi der etwas anderen Art empfehlen mit Goster.

Trailer
Einiges an Cannes-Nachschub haben wir für euch. Aus dem Wettbewerb gibt es zum Beispiel Good Time von den Safdie-Brüdern. Der Film erzählt die Geschichte eines missglückten Bankraubs und eines Mannes (Robert Pattinson), der in einer Odyssey seinen Bruder aus dem Gefängnis befreien will.


Good Time

Die junge Tunesierin Mariam trifft auf einer Studentenparty Youssef und geht mit ihm nach Hause. Es beginnt eine lange Nacht, in der sie um ihre Rechte und ihre Würde kämpfen muss. Der Film feiert in Cannes in der Sektion Un Certain Regard Premiere.


Beauty and the Dogs

Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller erzählt der Film die wahre Geschichte von Billy Moore, einem jungen Boxer, der in eines der berüchtigsten Gefängnisse von Thailand geschickt wird. Um zu überleben erlernt er dort die tödliche Kunst des Muay Thai Boxings und trifft auf Freunde, die ihn aus seiner düsteren Vergangenheit führen.


A Prayer Before Dawn

Und auch den ersten deutschen Trailer zu Thor: Tag der Entscheidung haben wir für euch.


Thor: Tag der Entscheidung

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope