Der Filmtag im Überblick: 16. Juni - Kraniche - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Der Filmtag im Überblick: 16. Juni - Kraniche
Zurück zur Übersicht
17 16/06

Der Filmtag im Überblick: 16. Juni - Kraniche

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0
Meinungen
0
Tags: Kevin Smith, Vilmos Zsigmond, Patty Jenkins, Aleksey Balatov, Mike Goodridge, Romain Gavras
Anna Wollner hatte die Freude, für uns die Regisseurin von Wonder Woman, Patty Jenkins, zu treffen und ihr fünf Fragen zu stellen. Dabei geht es auch und vorwiegend um die notwendige Weiblichkeit dieser Superheldin.



Ebenfalls diese Woche im Kino läuft - obwohl es zwischenzeitlich nicht gut für einen Kinostart ausgesehen hat - der tolle Loving von Jeff Nichols an. In der Süddeutschen Zeitung gibt es ein Interview mit dem Regisseur.

Aktuelles
Variety meldet, dass Kevin Smith derzeit den Horrorfilm Killroy Was Here dreht. Es sei ein Monsterfilm als klassische Moralparabel, wie der Regisseur selbst verlauten ließ. Ebenfalls an einem neuen Film arbeitet Romain Gavras. In Mr. Freeze mit Vincent Cassel und Isabelle Adjani geht es laut Cineuropa um einen ehemaligen Drogendealer, der mit seinem Drogengeld ein neues Geschäft in Algerien starten will.

Zur weiteren Einstimmung auf das Filmfest München legt das Festival einen gesonderten Blick auf die asiatischen Filme im Programm.

Mike Goodridge wird Künstlerischer Leiter des International Film Festival & Awards Macao (IFFAM). Mehr dazu gibt es bei Blickpunkt:Film.

Fundstücke
Die 180 Grad Regel sorgt weltweit an Filmsets immer wieder für Unsicherheiten und Diskussionen. Bei No Film School wird euch anhand von Stanley Kubrick und Darren Aronofsky erklärt, wie man die Regel brechen kann.



Vor einigen Tagen ist in der Süddeutschen Zeitung ein sehr lesenswerter Text über die problematischen Mensch-Natur-Dokumentationen erschienen.

Trauerfall
Der berühmte russische Darsteller Aleksey Balatov ist im Alter von 88 Jahren verstorben, wie unter anderem der Hollywood Reporter meldet. Man kennt ihn unter anderem für seine Rollen in Wenn die Kraniche ziehen und Moskau glaubt den Tränen nicht.



Geburtstagskind: Vilmos Zsigmond (1930-2016)
“I like to say that lighting is about taking the light away. I often like to use the shadows more than the light.”



Film-Tipps
Der Meister von Licht und Schatten filmte auch Jerry Schatzbergs Asphalt-Blüten, den wir euch heute ans Herz legen wollen. Darin spielen Al Pacino und Gene Hackman in typischen New Hollywood-Bewegungen zwischen Träumen und Realitäten.



Online haben wir außerdem einen neuen Kurzfilm von Neil Blomkamp gefunden. Der Filmemacher hat seine eigene Produktionsfirma Oats Studios gegründet. Das ist ihr erster Release.



Ach, wie jung sie damals alle noch waren: im 1991er Thriller Gefährliche Brandung von Kathryn Bigelow freundet sich der FBI-Neuling Johnny (Keanu Reeves) mit dem Surfer und Bandenkopf Bodhi (Patrick Swayze) an. Mehr Sommergefühle findet ihr in unserer TV-Schau.

Trailer
Und gleich noch mehr von Bigelow: Es gibt einen neuen Trailer zu ihrem Detroit, den wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Ihr neuer Film handelt von einer Polizeirazzia, die 1967 in Detroit stattfand und die eine der größten Revolten („12th Street Riot“) in der Geschichte der USA verursachte.


Detroit

Jeden Tag aufs Neue stirbt die College-Studentin Tree durch einen Killer und immer wieder muss sie genau diesen schrecklichen letzten Tag ihres Lebens erneut durchleiden, bis es ihr endlich gelingt, den Mord an sich selbst aufzuklären.


Happy Deathday

Lena (17) lernt den 19-jährigen Farid kennen, einen jungen Moslem. Zu seiner Kultur und seinem Glauben hat sie eine klare Haltung, nämlich Ablehnung. Doch trotz ihrer Gegensätze – oder vielleicht gerade deshalb – verlieben sie sich ineinander. Als Lena unverhofft schwanger wird, müssen die beiden sich bekennen: zu ihrer Liebe, zu dem Kind. Hannah, Lenas Mutter sieht rot, bedeutet es doch, dass ihre Tochter den Moslem heiraten müsste. Undenkbar – auch für Farids Familie.


Fremde Tochter

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope